Pressemitteilungen der Fraktion

Mehr Sicherheit auf Wandsbeks Straßen

Geschwindigkeitsmessungen durch Dialog-Displays
Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit haben SPD und Grüne für alle Wandsbeker Regionalbereiche zusätzliche Dialog-Displays beschlossen, die die Geschwindigkeit anzeigen. In Abstimmung mit den Regionalausschüssen sollen die Standorte ermittelt werden, an denen diese Geräte aufgestellt werden, um durch den Hinweis auf überhöhte Geschwindigkeit Gefahrenpunkte zu entschärfen. (mehr …)

Klima-, Umwelt- und Naturschutz in Wandsbek stärken und erweitern

Unter dem Titel „Mehr Natur in die Stadt“ haben GRÜNE und SPD in der letzten Wahlperiode dafür gesorgt, dass eine Vielzahl von Flächen ökologischer gestaltet wurden. Diese Projekte wollen wir weiterführen und verstärkt den Fokus auf das sog. Straßenbegleitgrün richten.
Darüber hinaus gibt es im Rahmen des in der Entwicklung befindlichen integrierten Klimaschutzkonzeptes für Wandsbek viele neue Ideen von Bürger*innen, dem Klimawandel auch auf bezirklicher Ebene etwas entgegenzusetzen. Damit diese auch zeitnah bewilligt und umgesetzt werden können, will die rot-grüne Koalition aus den Mitteln des Förderfonds Bezirke 48.000 Euro bereitstellen. Außerdem wollen wir das Umweltbildungsprogramm im Botanischen Sondergarten unterstützen.

(mehr …)

Inklusionsfonds unterstützt Projekte für Barrierefreiheit

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD haben in der vergangenen Legislaturperiode viele Projekte zum Thema inklusiver Bezirk auf den Weg gebracht. Projekte  wie ein Orientierungs- und Leitsystem am Bezirksamt oder elektrische Türöffner an Stadtteilkulturzentren müssen weiterfinanziert werden müssen. Außerdem sollen kleine Projekte von Betroffenen unkompliziert bewilligt werden können. Eine Verstetigung und Erhöhung des zum Ende des Jahres auslaufenden Inklusionsfonds ist daher fachlich geboten.

(mehr …)

Tempo 30 für das Bramfelder Dorfzentrum

Die Fraktionen von GRÜNEN und SPD haben sich wiederholt dafür eingesetzt, in dem Bereich zwischen Steilshooper Allee, Bramfelder Chaussee und Trittauer Amtsweg Tempo 30 einzurichten. Im Bramfelder Zentrum gibt es die Stadtteilschule und das Johannes-Brahms-Gymnasium. Im nahen Umfeld sind auch eine Senioren-Pflegepension und eine Kindertagesstätte angesiedelt. Außerdem sind die verbindenden Straßen als Zubringer zum Bramfelder Marktplatz und zu den Parkplätzen des Supermarktes stark frequentiert. Daher fordert die rot-grüne Koalition noch einmal die Einrichtung einer Temporeduzierung auf dem Straßenzug Bramfelder Dorfplatz, Heukoppel, Ellernreihe zwischen Bramfelder Chaussee und Steilshooper Allee. (mehr …)

Naturnaher Kindergarten Buckhorn muss erhalten bleiben

Dem naturnahen Kindergarten des Hamburger Schulvereins auf dem Gelände der Grundschule Buckhorn droht die Schließung, da die bisher genutzten Räume ab dem nächsten Schuljahr von der Grundschule benötigt werden. Die Fraktionen von GRÜNEN und SPD in Wandsbek möchten die Kindertagesstätte (KiTa) – auch vor dem Hintergrund fehlender KiTa-Plätze – auf dem Grundschulgelände unbedingt erhalten. (mehr …)

Herbstempfang der GRÜNEN-Fraktion Wandsbek mit vielen Gästen

„Mit uns geht nur nachhaltige Stadtentwicklung“
Der Einladung der GRÜNEN Bezirksfraktion in Wandsbek zum Herbstempfang ins Berner Schloss waren am letzten Freitag gut 150 Gäste aus Politik, Verwaltung, Initiativen und Vereinen gefolgt. Bei Häppchen und vielfältigen Getränken nutzten die Gäste die Chance, knapp drei Monate vor der Wahl zur Hamburgischen Bürgerschaft mit den Wandsbeker GRÜNEN ins Gespräch zu kommen. (mehr …)

Die IGL in Hummelsbüttel wird erweitert

125.000 Euro Projektkosten werden bereitgestellt
Der Ausschuss für Haushalt, Sport und Kultur der Wandsbeker Bezirksversammlung hat am 26. November die Bereitstellung von Projektentwicklungs- und Projektbegleitungskosten in Höhe von 125.000 € für die Erweiterung der Interessengemeinschaft um den Lentersweg e.V. (IGL) beschlossen. Das Stadtteilkulturzentrum IGL befindet sich nahe der Großsiedlung Lentersweg in Hummelsbüttel und leistet seit vielen Jahren wertvolle soziale Arbeit für die Menschen vor Ort. (mehr …)

Bebauungsplan Rahlstedt 131 wird rechtskräftig

Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Rahlstedt 131 seit einem Jahr in der Warteschleife
Grüne Parameter können erst umgesetzt werden, wenn der Plan rechtskräftig ist
Mit dem Bebauungsplan Rahlstedt 131 soll südlich und östlich des bestehenden Gewerbegebietes am Merkurring und länderübergreifend ein neues Gewerbegebiet geschaffen werden. Für die GRÜNE Fraktion in Wandsbek war das Vorhaben nie ein Wunschprojekt. Trotzdem sind wir diesen Kompromiss im Koalitionsvertrag eingegangen, um so viel grüne Politik durchzusetzen, wie es möglich ist. (mehr …)

Parksport für Alle

Mehr öffentlich zugängliche Angebote in allen Stadtteilen des Bezirks Wandsbek

Die Fraktionen von GRÜNEN und SPD wollen das öffentlich frei zugängliche Sportangebot im Bezirk Wandsbek erweitern. Dabei soll zunächst der Wandse-Grünzug berücksichtigt werden, wo auch ein inklusiver Spielplatz geplant ist und auch am Tegelsbarg soll eine Parksportfläche eingerichtet werden. Die Verwaltung soll dort jetzt mögliche Flächen identifizieren. Ziel ist es, weitere Angebote für den Parksport gleichmäßig über die Regionalbereiche verteilt zu schaffen. (mehr …)

Nahversorgungszentrum soll attraktiver werden

Bürger werden frühzeitig in die Planung miteinbezogen

Das Nahversorgungszentrum am Großlohering/Stapelfelder Straße entspricht nicht mehr den Kundenanforderungen und bietet durch den Neubau ein erhebliches Potential, sowohl für die Aufwertung des Quartiers als auch für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.
Wie bei anderen vergleichbaren Vorhaben werden die Fraktionen von SPD und BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN dafür sorgen, dass neben einem attraktiven Nahversorgungszentrum auch bezahlbarer und energieeffizienter Wohnraum entsteht. (mehr …)