Die Volksinitiative des Naturschutzbundes NABU "Hamburgs Grün erhalten" wird jetzt auch von den GRÜNEN Wandsbek unterstützt. "Hamburg ist eine einzigartig schöne Stadt mit viel Natur und Grün. Es ist besonders für uns Grüne eine Herzensangelegenheit, die grüne Natur dieser Stadt auch für die Zukunft zu erhalten und deshalb unterstützen wir grundsätzlich das Anliegen des NABU", sagt Maryam Blumenthal, Wandsbeker Kreisvorsitzende der GRÜNEN.

Am Freitag, den 12. Januar, hat die Kreismitgliederversammlung der GRÜNEN Wandsbek mit großer Mehrheit den Unterstützungsbeschluss gefasst. In der Diskussion wurde schnell klar, dass die NABU-Aktion ein wichtiger Impuls für Hamburg ist, der mit grüner Politik gut zusammenpasst. Bezirksfraktionsvorsitzender Oliver Schweim und die Bürgerschaftsabgeordnete Christiane Blömeke konnten über zahlreiche Initiativen der rot-grünen Koalitionen in Wandsbek und Hamburg für den Grünerhalt berichten.

"Wir wissen natürlich, dass Hamburg eine lebendige, pulsierende und prosperierende Großstadt ist, die dringend mehr Wohnungen braucht, insbesondere bezahlbare." sagt Maryam Blumenthal. "Unsere Aufgabe als GRÜNE ist es, in diesem Prozess dafür zu sorgen, dass Hamburg dennoch eine lebenswerte und grüne Stadt bleibt und ihr einzigartiges Flair nicht verliert", ergänzt sie. Gerade in Wandsbek seien drei wichtige Merkmale des grünen Hamburgs zu sehen: Die weit verbreitete Gartenstadt-Bebauung, die Grünachsen mit Parks und Flussläufen und die Naturflächen. "All das wollen wir erhalten, damit auch unsere Kinder noch in einer grünen Stadt leben können."

. . . Der grüne Blog von Christa