Bezirksfraktion

Mehr StadtRÄDER für Wandsbek

Die GRÜNE Bezirksfraktion setzt sich dafür ein, dass der Bezirk Wandsbek mehr StadtRAD-Stationen bekommt. Vor allem alle U- und S-Bahnstationen sollten bedacht werden sowie die wichtigsten Ziele im Umfeld. ...weiterlesen

Der grüne Blog von Christa

Partei

GRÜNE Wandsbek unterstützen NABU Initiative

"Es ist besonders für uns Grüne eine Herzens­ange­le­genheit, die grüne Natur Hamburgs auch für die Zukunft zu erhalten und deshalb unterstützen wir grundsätzlich das Anliegen des NABU", sagt Maryam Blumenthal, Vorsitzende der GRÜNEN Wandsbek.  ...weiterlesen

[2018:07] Elbtower: Ein neues Stadttor – hanseatisch und dynamisch zugleich

Das dritthöchste Gebäude Deutschlands soll an den Elbbrücken entstehen. Der Wandsbeker Abgeordnete Olaf Duge, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Hamburg traut sich was – an dem einzigen Ort, der ein solches Gebäude stadträumlich zulässt. Wir haben immer gesagt: Wenn überhaupt ein solches Gebäude, dann nur an den Elbbrücken. Der Entwurf von Chipperfield ist in seiner Formsprache zurückhaltend und entwickelt zugleich eine Dynamik, die aus den unterschiedlichen Perspektiven ein jeweils anderes Bild erzeugt. Für die Grünen ist mit dem Platin-Standard ein hohes Maß an energetischer Nachhaltigkeit unabdingbar – und dies wird hier gewährleistet.“ Mehr Infos >

[2018:06] Grünes Grummeln zur GroKo

Nachdem Jamaika durch den Abgang der FDP nicht realisiert werden konnte, sind jetzt endlich die Verhandlungen zur GroKo abgeschlossen worden. Die grüne Landesvorsitzende Anna Gallina begrüßt „unabhängig davon, wie man die Verhandlungsergebnisse bewertet“ die schwarz-rote Einigung. „Sprachlos“ mache sie allerdings „der Abschied vom nationalen Klimaschutzziel und die ungenutzte Chance in Sachen Kohleausstieg“. Der neue Bundesvorsitzende Robert Habeck: „Das Klimaziel 2020 wird de facto aufgegeben. Ein klar verabredeter Kohleausstieg fehlt.“ „Eine der größten Ungerechtigkeiten ist die versteckte Kinderarmut.“ findet Annalena Baerbock, ebenfalls neugewählte Bundesvorsitzende. Kinderarmut zementiere ganze Lebenswege. Mehr Infos >

[2018:06] Stell dir vor, es wäre dein Kind!

SPD und Union haben den Familiennachzug für Bürgerkriegsflüchtlinge weiter ausgesetzt. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kämpfen für eine menschliche Flüchtlings- und Integrationspolitik, die Familien zusammenführt und so Integration ermöglicht. Deshalb haben die GRÜNEN im Bundestag auch gegen die weitere Aussetzung des Familiennachzugs gestimmt. Denn Familien gehören zusammen. Stell dir vor, du weißt nicht, ob dein Kind abends sicher in seinem Bett liegt. Stell dir vor, du kannst deine Familie nicht schützen und nicht trösten, obwohl sie Angst hat. Wie fühlt sich das an? Du kannst nicht schlafen. Wenn dein Telefon klingelt, befürchtest du das Schlimmste, wenn es nicht klingelt auch. Wie sollst du dich da auf dein Leben konzentrieren, auf Sprachkurse, auf Behördengänge, wie lachen oder glücklich sein? Mehr Infos >

[2018:05] Grüner Generationswechsel: Parteitag wählt Vorstand neu

Foto: © Dominik Butzmann

Die GRÜNEN leiten den Generationswechsel ein: Annalena Baerbock und Robert Habeck wurden am Sonnabend auf dem Parteitag in Hannover als neue Vorsitzende gewählt. Auch Bundesvorstand und Parteirat wurden neu gewählt. Annalena: „Was unsere Partei bei aller Zukunftsmusik niemals verlernen sollte, ist die Welt zu beschreiben, wie sie ist – auch wenn es weh tut. Jede gute Politik beginnt damit, dass man Realitäten anerkennt, damit man sie ändern kann.“ Robert: „Wir müssen vom Zentrum aus denken und niemanden gehen lassen.“ Es gebe eine Kluft zwischen zwischen dem Gefühl in der Gesellschaft und der Verhaltensstarre in der Politik. Es brauche Umverteilung und eine härtere Versteuerung von Kapital und von Vermögen – sonst könnten sich Menschen an den Rändern verabschieden. „Wie sollen wir sonst die Gesellschaft zusammenhalten?“ Mehr Infos >

[2018:05] Anna Gallina gratuliert der neuen Bundesspitze

Die Vorsitzende der Hamburger GRÜNEN Anna Gallina hat dem neuen Bundesvorstand gratuliert. „Ganz besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Annalena Baerbock und Robert Habeck. Ich bin überzeugt davon, dass die beiden der Partei genau den Schwung und die neuen Impulse geben, die jetzt nötig sind.“ Der grünen Zweiten Bügermeisterin und Senatorin Katharina Fegebank gratulierte die Landesvorsitzende zur Wahl in den Parteirat. „Hamburg und Norddeutschland sind zukünftig in der Berliner Parteizentrale sehr gut vertreten.“ Mehr Infos >

[2018:05] Holocaust-Gedenkfeier in Sasel

Zu einer sehr beeindruckenden Gedenkfeier trafen sich am Freitag anlässlich des Holocaust-Gedenktages Bürgerinnen und Bürger an der KZ-Gedenkstätte Sasel. Unter dem Motto: „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ erinnerten Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Oberalster an Biografien von den 500 vorwiegend jüdischen Frauen, die als Zwangsarbeiterinnen für die Firmen Moll und Kowahl & Bruns sowie Möller und Wayss & Freytag schuften und aus Trümmerschutt Betonplatten herstellen und beim Bau von Behelfsunterkünften in den Hamburger Stadtteilen Poppenbüttel und Wandsbek helfen mussten. Viele von ihnen kamen aufgrund von mangelnder Hygiene, Krankheiten und Unterernährung ums Leben. Mehr Infos >

[2018:05] Millionen Frauen gegen Trump – ignoriert

Über eine Million Amerikanerinnen sind auf die Straße gegangen und haben am diesjährigen Women’s March teilgenommen, alleine in Los Angeles protestierten 500.000 Frauen gegen Donald Trump. Schon die bloße Größe dieser Demonstrationen macht den Women’s March zur größten politischen Bewegung, die es in Amerika seit Langem gegeben hat. Doch nur wenige Medien hielten es nötig, über diese Demonstrationen zu berichten. Vermutlich liegt der Fokus amerikanischer Medien immer noch auf dem wütenden, weißen Trump-Wähler, den man, so die Auffassung vieler Journalisten, lange unterschätzt zu haben schien. Mehr Infos >

Ignoriert
KZ Sasel
Glückwunsch
Doppelt spitze
Familien
GroKo
Stadttor