Ein Bezirksamt für alle - Inklusives Orientierungs- und Leitsystem für das Wandsbeker Rathaus

Zehn Jahre nach Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention setzt sich die rot-grüne Koalition in Wandsbek dafür ein, dass Menschen mit Einschränkungen auch bei Behördengängen möglichst ohne Barrieren teilhaben können. Wandsbek hat mit vielen Einzelmaßnahmen wie dem barrierefreien Umbau des Bürgersaals und der Übersetzung von wichtigen Broschüren in leichte Sprache wichtige Projekte bereits angeschoben. Mit einem inklusiven Leit- und Orientierungssystem soll es Seh- und Hörgeschädigten sowie Menschen mit schlechten Lesekompetenzen erleichtert werden, Behördengänge wahrzunehmen.

Dennis Paustian-Döscher, Mitglied der Fraktion der GRÜNEN in der Bezirksversammlung Wandsbek: „In einem ersten Schritt wollen wir das Standesamt im Bezirksamt Wandsbek, als den von den BürgerInnen am häufigsten frequentierten Bereich, umgestalten. Tastbare Türschilder und Piktogramme erleichtern es Menschen mit körperlichen, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen oder geringen Sprachkenntnissen, sich im Bezirksamt zurechtzufinden. In einem zweiten Schritt soll ein Leitsystem für die Wege vom U-Bahn/ZOB Wandsbek Markt zum Wandsbeker Rathaus und zum Bürgersaal angelegt werden.“

Hier finden Sie unsere komplette Pressemitteilung