[2017:40] Tag der älteren Menschen: Senioren-Flashmob und spannende Studien

Internationaler Tag der älteren Menschen: Dazu gibt’s am 1. Oktober einen Flashmob vor dem Knust. Vorab gab’s vorab schon mal ein paar Festreden: Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks forderte neue Alterbilder. Die meisten Senioren wollen im Ruhestand nicht inaktiv sein, sondern wollen sich engagieren. Henning Scherf, Bremer Bürgermeister a.D., stieß ins selbe Horn: Keiner wolle im höheren Alter noch acht Stunden täglich arbeiten. Aber verantwortlich sein für etwas, eine Aufgabe haben, ab und zu für etwas gelobt werden, das brauche offenbar jeder. Scherf wollte deshalb nicht über Pflege reden, sondern über die Vermeidung von Pflege. Mehr Infos >

[2017:40] Anja Hajduk: Hamburger Wahlziele erreicht

„Ich freue mich sehr, dass wir alle unsere Hamburger Wahlziele erreicht haben“, erklärt die frisch wiedergewählte Spitzenkandidatin der Hamburger GRÜNEN, Anja Hajduk. „Wir haben zwei Mandate gewonnen und erneut das beste Ergebnis der Landesverbände. 13,9 Prozent der Hamburgerinnen und Hamburger haben uns gewählt, das ist ein ausgesprochen gutes Ergebnis – und das unter Umständen, die in diesem Sommer alles andere als einfach waren.“ Mehr Infos >

[2017:39] Kretschmann: Klimawandel wird dramatische Folgen haben

Wenn der Klimawandel über zwei Grad geht, wird es dramatische Folgen haben für diesen Planeten.“ So warnt Winfried Kretschmann. Der grüne Ministerpräsident mahnt zum Handeln: „Das ist die dramatische Entscheidung des Jahrhunderts!“ Aber er sieht auch Auswege aus der Krise: „Man muss nur das Richtige zügig und entschlossen machen, dann erreicht man auch etwas.“ Mehr Infos >

[2017:39] Anja und Dennis – zwei Grüne für den Bundestag

Was wollen unsere Bundestagskandidis Anja Hajduk und Dennis Paustian-Döscher eigentlich umsetzen, wenn sie gewählt werden, bzw. über ihren Listenplatz in den Bundestag rutschen? Was ist ihnen ein Herzensanliegen, was wollen sie unbedingt verhindern? Die GRÜNE Wandse, Mitgliederzeitung der GRÜNEN Wandsbek, hat nachgefragt! Mehr Infos >

[2017:39] Letzter Stand Volksdorf

Redaktionstalk: „Liebe Christa, ich möchte den GrünBlitz morgen zeitig herausbringen – hast du was in Vorbereitung?“ „Lieber Harry, ich würd gern den Stand heute noch mal posten, war sehr spannend. Ich war von 10 bis 13.30 am Stand, jetzt ist meine Tochter da, da kann ich nichts machen. Morgen Mittag setzt ich mich ran. Reicht dir das?“ „Ich würde die Leute gerne schon vor dem Wahlgang beliefern. Vorschlag: Ich mache schon einen netten Teaser und lege einen Rumpf-Post an mit Hinweis auf später und du schickst mir schnell noch ein Foto.  Motto: Wir geben alles bis zum Letzten.“ Gesagt – getan: Mehr Infos >

[2017:39] Verstrahlte Sandkisten?

Das Atomkraftwerk Brunsbüttel soll weg, Betreiber Vattenfall plant den Abriss. Der Meiler ist schon seit 2007 vom Netz – das Material strahlt noch. Umweltschützer schlagen Alarm. Natürlich müsse niemand mit einem atomaren Ernstfall am Elbufer rechnen, sagt Karsten Hinrichsen von der Initiative »Brokdorf akut«. Mehr Infos >

[2017:39] Bei Walross Antje zu Besuch – Infostand am AEZ

Heiße Diskussionen am GRÜNEN Infostand im AEZ: Wem gebe ich die Zweitstimme, wie sieht es aus mit der Erststimme? Beratung über Stimmensplittung gefällig? Das Wichtigste ist auf jeden Fall, dass die Bürger zur Wahl gehen, um es der AfD schwer zu machen!!! Wir konnten die Bürger hierzu ausführlich beraten und dabei auch noch viele andere interessante Fragen beantworten. Mehr Infos >

[2017:39] „Lecker dekorierter Stand“ auf Saseler Heimatfest war der Renner

Total viele Menschen besuchten den GRÜNEN „Lecker dekorierten“ Infostand auf dem Saseler Heimatfest. Jung und alt, Familien und Singles kamen mit ins Gepräch oder ließen sich gerne in Diskussionen verwickeln. Es ging um Klimawandel und Massentierhaltung, darum, in Würde alt zu werden, um Ökologie versus Ökonomie (oder Ökologie = Ökonomie?), um teuren HVV in Hamburg und um schöne, alte Bäume, die abgeschlagen werden, nur weil Bewohner eines Hauses keine Lust auf Schatten und Laubharken haben. Mehr Infos >

[2017:39] Zwei neue Zentren für Altersmedizin in Wandsbek

In Hamburg werden Zentren für Altersmedizin mit Standorten an zehn Krankenhäusern geschaffen, die besondere Qualitätsanforderungen erfüllen, intensiv mit niedergelassenen Ärzten und Zahnärzten, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, Selbsthilfegruppen und Hospizen zusammenarbeiten und die Behandlung der älteren Bevölkerung weiter verbessern sollen. Mehr Infos >

[2017:38] Der Bezirksseniorenbeirat tagt zum ersten Mal öffentlich

Erste öffentliche Sitzung in der Geschichte des Bezirksseniorenbeirats in Wandsbek. Und es gab gleich viele Fragen aus dem Publikum: Eine Frau beklagte, dass sie nicht mit ihrem Lebenspartner im selben Pflegeheim wohnen könne, dabei hätten beide schon über 40 Jahre zusammengewohnt und jetzt habe man sie getrennt. Eine andere Frau sucht schon seit langem eine seniorengerechte Wohnung, die bezahlbar ist – findet aber keine. Der Farmsener Tisch beklagte, dass man noch immer keinen neuen Standort habe und nicht wisse wohin. Ein Gast schlug vor, dass der Wandsbeker Bezirksseniorenbeirat wie in Eimsbüttel bereits geschehen, eine Eingabe gegen die jährliche HVV-Erhöhung machen solle. Mehr Infos >

[2017:38] Wen sollen Wandsbeker Senioren wählen?

Mit dieser Fragestellung hatte die Seniorendelegiertenkonferenz zur öffentlichen Podiumsdiskussion am 11. September in den Bürgersaal eingeladen. Podiumsgäste waren neben Dennis Paustian-Döscher (Grüne) Aydan Özuguz (SPD), Eckhard Graage (CDU) und Cornelia Kerth (Die Linke), moderiert hat Wilfried Busse, Vorsitzender der Seniorendelegiertenversammlung Wandsbek. Mehr Infos >

[2017:38] Stadtteilgruppe Alstertal /Walddörfer am Freitag, 15.09.2017

Wie immer am 3. Freitag eines Monats fand auch am 15. September 2017 die Stadtteilgruppe Walddörfer / Alstertal in der Kunstkate an der Eulenkrugstraße 60 statt. Um 19 Uhr startete die gemütliche Runde mit neun Leuten. Bei Kaffee und Tee berichteten uns drei Vertreter verschiedener politischer Ausschüsse über aktuelle Themen, die sich rund um die Bezirke Alstertal/ Walddörfer drehen. Mehr Infos >

[2017:38] Wahlkampf: Wir müssen reden!

Clamor von Trotha steht schon seit 9 Uhr am Sonnabendmorgen mit dem grünen Stand am Markt und verteilt Flyer. Christa kommt um 10 – und Clamor geht sich erstmal wärmere Sachen holen. Es ist wirklich schweinekalt an diesem Herbstmorgen – aber immerhin, es regnet nicht so wie letzte Woche. Und viele Leute nehmen unsere Flyer gern entgegen. Das wärmt ein wenig von innen. In Volksdorf haben wir Grünen jedenfalls den Eindruck: Es lohnt sich wirklich, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Auf dem Markt, im Bekannten- und Freundeskreis oder beim Haustürwahlkampf. Es gibt so viele Fragen, so viele Unsicherheiten und auch falsche Informationen. Mehr Infos >

[2017:38] Die Antwort

Gerade noch waren wir entzückt davon, welch Welle der Hilfsbereitschaft durch unser Land ging. Mit einem Mal waren wir erschreckt von dumpfen Massen, die Galgen mit Symbolfiguren demokratischer Politiker durch die Straßen trugen und sich auf dem Rücken der Schwächsten stark machten. Doch dem sehen wir nicht teilnahmslos zu. Wir organisieren Veranstaltungen. Wir streiten für Demokratie und Freiheit. Wir setzen uns weiter für Schwache und Hilfsbedürftige ein, wie für die Flüchtlinge. Wir schaffen gesellschaftlichen Fortschritt, wie die Ehe für Alle. Wir arbeiten weiter an den Notwendigkeiten für unsere Zukunft, wie an der Energiewende. Und zur Wahl? Die Österreicher, die Niederländer, die Franzosen haben es vorgemacht – jetzt sind wir dran: Geben wir die richtige Antwort auf die Herausforderung der Rechtspopulisten. Mehr Infos >

[2017:37] Mit Martin Bill, dem ADFC und den Grünen Alten unterwegs in Wandsbek

Eine Fahrradtour in der herrlichen Spätsommersonne und das GRÜNE Fahrrad-Eismobil mit dabei – Super Planung! Leider regnete es am letzten Freitag wie aus Kübeln. Aber die GRÜNEN wären ja nicht die GRÜNEN, würden sie sich von solchen Widrigkeiten abhalten lassen. Und es war mehr als bloße Pedaltreterei – es ging um die Diskussion wichtiger Interessen verschiedener Radelgruppen: Kinder, Radpendler und Alte wollen alle gute Radwege – aber jeder hat seine eigene Sicht der Dinge. Einige von den GRÜNEN Alten fühlen sich mit dem Rad einfach unsicher auf der Straße, egal ob dort nun ein Radweg aufgemalt ist oder nicht. Radexperten vom ADFC setzen dem entgegen, dass Radfahrstreifen zwar im ersten Moment Angst machen, im Prinzip aber viel sicherer sind als herkömmliche Radwege. Die Diskussion wurde heiß – im Regen mit Eis! Mehr Infos >