Wandsbeker Koalition will Walddörferstraße sanieren lassen

SPD und GRÜNE in der Bezirksversammlung Wandsbek setzen sich dafür ein, dass die Walddörferstraße zwischen Berner Heerweg und Wendemuthstraße grundinstandgesetzt wird. In diesem Zuge sollen endlich auch die Geh- und Radwege sowie die Parkplätze in diesem Bereich vernünftig hergestellt und neu geordnet werden. Dieser Initiative waren in den vergangenen Monaten intensive Gespräche in der Öffentlichkeit und in den Gremien der Bezirksversammlung über die Einrichtung einer schnellen Radwegeverbindung im Zuge der Walddörferstraße vorangegangen. Nachdem keine für alle Beteiligten akzeptable Lösung, die auch den straßenverkehrsbehördlichen Vorschriften genügt, gefunden werden konnte, soll die Walddörferstraße nun ohne Änderungen der grundlegenden Nutzung modernisiert werden.
Dennis Paustian-Döscher, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN: „Wir bedauern es sehr, dass sich unsere Vorstellung von einer Fahrradstraße auf einem Abschnitt der Walddörferstraße nicht realisieren ließ, obwohl schon heute viele Radler diese Strecke als wichtige Verbindung zwischen Farmsen und der City nutzen. Da die Straße sowie die Rad- und Gehwege in einem schlechten Zustand sind, bietet die Grundsanierung die Möglichkeit, eine für alle Verkehrsteilnehmer zufriedenstellende Lösung zu entwickeln. Dabei wollen wir die Belange der Fahrradfahrer besonders berücksichtigen.“
Joachim Nack, Fachsprecher für Verkehr der GRÜNEN Bezirksfraktion: „Neben der Sanierung der Fahrbahn ist es uns sehr wichtig, dass eine deutliche Verbesserung und Neuordnung der Nebenflächen erfolgt und den dort gut angenommenen Bus-Linienbetrieb berücksichtigt. Die angedachte Radverkehrs-Maßnahme am Friedrich-Ebert-Damm wollen wir nicht weiter verfolgen."

Hier finden Sie unsere komplette Pressemitteilung

. . . Der grüne Blog von Christa