Grillfest der Wandsbeker GRÜNEN

Am vergangenen Samstag, 15.08.2020, hat der Kreisverband GRÜNE Wandsbek sein alljährliches Sommerfest veranstaltet.
Gemeinsam wurde an der frischen Luft, vor der Geschäftsstelle, vegetarisch und vegan gegrillt sowie leckere Saftschorle getrunken.
Auch die Einhaltung der Corona bedingten Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen konnten der guten Stimmung keinen Abbruch tun.
Wir freuen uns schon wieder aufs nächste Jahr.

Wandsbeker Mitgliederabend

Gestern, am Montag 15.06.2020, hat der Kreisverband Wandsbek statt der ursprünglich geplanten Kreismitgliederversammlung zu einen digitalen Mitgliederabend veranstaltet. Auf der Tagesordnung standen dabei folgende Themen:

1.Die (bessere) Einbindung von (neuen) Mitgliedern
2.Die politische Arbeit im nächsten halben Jahr
3.Prozess für Kandidat*innen für die Bundestagswahl 2021
4.Satzungsänderungen (siehe https://wandsbek.antragsgruen.de/)

Es gab einen regen Austausch und gute Diskussionen, gerade zum Thema Neumitgliedereinbindung.

Hier ist ein Auszug der Folien zur Mitgliederversammlung zum Nachlesen zu finden.

Für eine Übersicht der kommende Veranstaltungen: https://www.gruene-wandsbek.de/termine/
Für Kontaktdaten der Stadtteilsprecher*innen: https://www.gruene-wandsbek.de/partei/stadtteilgruppen/
Für die Diskussion zur Satzung: https://wandsbek.antragsgruen.de/

Ansonsten sind die Grüne Wandsbek auch auf Facebook, Twitter und Instagram zu finden.

Für Rückfragen oder wenn ihr irgendwo irgendwie unterstützen möchte stehen Karin Knitter-Lehmann (Neumitgliederkoordination) und der Rest des Vorstands gerne zur Verfügung!

Rahlstedter Stadtteilgruppentreffen der anderen Art

Die Stadtteilgruppe Rahlstedt hat sich am Sonntag, 7.6. getroffen, um dem drüsigen Springkraut, einem invasiven Neophyten, zu Leibe zu rücken. Dieses muss vor der Blütezeit entfernt werden, da es sich sonst unkontrolliert vermehrt und alle anderen Pflanzenarten verdrängt. Informationen zu diesem aggressiven Gewächs finden sich in diesem Flyer pdf-flyer-neophyten-springkraut-2018.
Alle Teilnehmer hatten viel Spaß daran, sich nach der langen Coronazeit wieder zu sehen und dabei noch etwas Nützliches an der frischen Luft zu unternehmen – natürlich mit dem entsprechenden Mindestabstand. Im Vorfeld wurde mit den Besitzern einer Weide am Prehnsweg gesprochen, so dass sowohl am Waldweg als auch auf der Weide das Springkraut entfernen werden konnte.

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen

Neuer Aufbruch für Wandsbek – Koalitionsverhandlungen im größten Hamburger Bezirk erfolgreich abgeschlossen

Nach mehrmonatigen Verhandlungen haben die rot-grünen Verhandlungspartner in Hamburgs größtem Bezirk Wandsbek am 14. November 2019 die Gespräche über einen neuen rot-grünen Koalitionsvertrag für die neue Wahlperiode der Bezirksversammlung erfolgreich abgeschlossen. Der Vertragsentwurf unter dem Titel „Neuer Aufbruch auf dem rot-grünen Weg für Wandsbek“ wird nun redaktionell fertiggestellt und ab kommender Woche den Gremien beider Parteien zur Zustimmung vorgelegt. In der Wandsbeker SPD ist die Zustimmung von Kreisvorstand und Kreisdelegiertenversammlung, bei den Grünen ein positives Votum der Kreismitgliederversammlung erforderlich. Spätestens Anfang Dezember ist die formelle Unterzeichnung vorgesehen.

Die beiden mit der Verhandlungsführung betrauten Kreisvorsitzenden Andreas Dressel (SPD) und Maryam Blumenthal (Grüne) zeigten sich zufrieden nach dem Verhandlungsmarathon: „Wir setzen einerseits auf die Kontinuität unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit, wollen aber besonders bei den Themen Mobilitätswende sowie Klima- und Naturschutz einen neuen Aufbruch für Wandsbek wagen. Uns ist ein Koalitionsvertrag auf Augenhöhe gelungen, der Wandsbek als größten Hamburger Bezirk in allen Themenfeldern weiter voranbringen wird. Wir sind uns sicher, dass von diesem Vertrag auch Impulse in die anderen Bezirke und auf die Landesebene ausgehen werden.“

Nach den Wahlen zur Bezirksversammlung am 26. Mai 2019 verfügen die SPD über 16, die Grünen über 15 Mandate.

Der Koalitionsvertrag ist hier zu finden.

Wandsbeker GRÜNEN stellen Wahlkreislisten für die Bürgerschaft auf

Die Wandsbeker GRÜNEN haben am Samstag, den 26.10., ihre Wahlkreislisten für die kommende Bürgerschaftswahl 2020 aufgestellt. Rosa Domm (Wahlkreis 11, Wandsbeker Kerngebiet), Dennis Paustian-Döscher (Wahlkreis 12, Bramfeld/Steilshoop/Farmsen-Berne), Maryam Blumenthal (Wahlkreis 13, Alstertal/Walddörfer) und Christa Möller-Metzger (Wahlkreis 14, Rahlstedt) führen die vier Wandsbeker Bürgerschaftswahlkreise für die GRÜNEN an. (mehr …)

Wandsbeker Delegierten für BDK gewählt

Am 18.10.2019 war die Kreismitgliederversammlung (KMV) des Kreisverbandes. Neben dem Wahlkampfbudget und Haushalt für 2020 sind folgende Wahlen durchgeführt worden.

44. Bundesdelegiertenkonferenz

Die DBK-Delegierten für 2019 (v.l.n.r. Katja, Olaf, Rosa)

Am 15. – 17. November 2019 findet die 44. Ordentliche Bundesdelegiertenkonferenz in Bielefeld statt. Hier wird unseren Kreisverband vertreten durch:

Als Delegierte wurden gewählt:

  • Rosa Domm
  • Olaf Duge
  • Katja Rosenbohm

Als Ersatzdelegierten wurden gewählt:

  • Julia Chiandone
  • Adriaan van Haeften
  • Maryam Blumenthal

Falls Mitglieder Rückfragen, Kommentare oder inhaltlichen Input an die Delegierten geben möchten, könnt ihr die Delegierten per E-Mail erreichen. Die E-Mailadressen sind vorname.nachname❀hamburg.gruene.de (das gilt im übrigen auch für die andere Gewählten an dieser KMV)

Rechnungsprüfende

Für die Rechnungsprüfung des Kreisverbandes sind folgende Personen gewählt:

  • Julia Brinkmann
  • Dennis Paustian-Döscher

Kommission zur Erarbeitung einer Entschädigungsordnung

Für die Erarbeitung einer Entschädigungsordnung nach §8 der Satzung des Kreisverbandes ist eine Kommission ins Leben gerufen. Hierein wurden folgende Personen gewählt:

  • Julia Brinkmann
  • Rainder Steenblock
  • Dennis Paustian-Döscher

Sonstiges

Das Gesamtprotokoll der Kreismitgliederversammlung kann bei der Kreisgeschäftsstelle angefragt werden. Der Kreisvorstand dankt alle Anwesenden für euren Einsatz!

Stadtteiltreffen Rahlstedt zum Thema „Ernährung“

Am vergangenen Freitag den 06.09. haben unsere Stadtteilgruppensprecher*innen Rainder und Katja zum Themenabend „Ernährung“ eingeladen. Wie sehr das Thema den Nerv der Zeit trifft, konnten wir bereits im Vorfeld der Veranstaltung feststellen, so viele Redebeiträge wurden angemeldet. Insgesamt 18 Rahlstedter*innen stellten ein leckeres Buffet zusammen, um sich in geselliger Runde über die drängenden Ernährungs-Themen unserer Zeit auszutauschen. (mehr …)

Wandsbeker GRÜNEN wählen neuen Kreisvorstand

Auf der gestrigen Kreismitgliederversammlung haben die Mitglieder einen neuen Kreisvorstand gewählt. Nach einer Satzungsänderung, die künftig im Vorsitz eine Doppelspitze vorsieht, wurden die Volksdorferin Maryam Blumenthal und der Eilbeker Adriaan van Haeften in das Amt des Vorsitzenden-Duos gewählt.

(mehr …)

Kandidaten-Grillen bei bestem Wetter

Für den gestrigen Sonntag hatte unser Kreisvorstand zum „Kandidatengrillen“ eingeladen.

Der Grund dafür ist, dass wir Wandsbeker GRÜNEN  am Samstag, dem 31.08., einen neuen Vorstand wählen. Dieser wird aus 3 geschäftsführenden Mitgliedern und 5 Beisitzer*innen bestehen. Zur Vorstellung der Kandidat*innen organisierte unsere Geschäftsstelle bei herrlichstem Sommerwetter ein gemütliches Fest mit vegetarischen Grillspezialitäten und kühlen Getränken. Wie es bei uns GRÜNEN üblich ist, halfen alle mit, ob beim Auf- und Abbau, als Grillmeister oder mit einem leckeren Beitrag zum Buffet. (mehr …)

Grüner Besuch in der ersten Age-friendly City Deutschlands

„Hier sind Sie immer richtig“, sagt Kyra Springer, wenn Menschen sie anrufen und nicht wissen, ob sie bei der richtigen Stelle gelandet sind. Sie ist hauptamtliche Koordinatorin des Trägervereins „akiv55plus“  und sitzt mit ihrem Büro im Haus der Begegnungen, mitten in der ersten altersfreundlichen Stadt Deutschlands, in Radevormwald.

Von ihr wollen wir, acht GRÜNE 60plus aus Hamburg, heute erfahren: Was macht die erste Age-friendly City in Deutschland altersfreundlich? Wieso gerade Radevormwald, eine 22.500-Einwohner*innen-Stadt bei Wuppertal? Und was hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) damit zu tun?

(mehr …)

GRÜNE Mitglieder beschließen Koalitionsverhandlungen mit der SPD

Auf der gestrigen Kreismitgliederversammlung der Wandsbeker GRÜNEN ist nach einem ausführlichen Vortrag der Sondierungs-Verhandlungsgruppe mit großer Mehrheit die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD beschlossen worden.

Maryam Blumenthal, Kreisvorsitzende von B‘90/DIE GRÜNEN in Wandsbek: „Wir hatten gute Gespräche mit allen drei Parteien. Mit der FDP hatten wir am wenigsten Übereinstimmungen. Daher haben unsere Mitglieder eine Zusammenarbeit schnell ausgeschlossen. Eine ‚Minderheitsregierung‘ (grün-schwarz) wurde lange diskutiert und erörtert. Am Ende wollten aber alle eine starke Koalition und auf die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre aufbauen. Wir sind ganz zuversichtlich, dass wir mit der SPD gute Lösungen für unsere Ideen gemeinsam finden werden.“

Meine Vorstellungen und Wünsche an und über den neuen Kreisvorstand

Nachdem auf der letzten Kreismitgliederversammlung das Verfahren vorgestellt wurde, nach dem sich Bewerber*innen für den zukünftigen Kreisvorstand vorstellen können, musste ich darüber nachdenken, was ich mir in der Summe, unabhängig von Personen, von den Kandidierenden wünschen würde. Denn mit der Zusammenarbeit mit einer Bezirksfraktion in einer noch nie dagewesenen Größe, der Vorbereitung auf einen Bürger*innenschaftswahlkampf, in dem wir die starken Ergebnisse der Bezirkswahl bestätigen, wenn nicht gar übertreffen wollen, und nicht zuletzt einer guten Betreuung der zahlreichen neuen Mitgliedern, eventuell auch durch die Schaffung neuer Beteiligungsmöglichkeiten, wird viel Arbeit auf den Kreisvorstand zukommen. Welche Eigenschaften sollten die Menschen, welche diesem zukünftig angehören, meiner Meinung nach nun mitbringen? (mehr …)

Ein Abend mit Professor Dr. Mojib Latif

Manchmal passieren einfach Dinge, die man so nicht planen kann, z.B. ein exklusiver Abend zur Diskussion und zum Austausch mit einem der bekanntesten Klimaexperten weltweit – mit Prof. Dr. Mojib Latif. So geschehen am 19.06.2019 im Café tschai. Die LAG hatte Prof. Latif angefragt, mit uns über ein neues Klimaschutzgesetz in Hamburg zu diskutieren und es kam zu einem ganz kurzfristigen, spontanen Termin. Es entwickelte sich eine muntere Diskussion und Fragerunde über 2 Stunden. (mehr …)

Blog-News

Liebe grüne Wandsbeker*innen, ich hatte ja schon auf der Kreismitgliederversammlung am 12. Januar (ihr erinnert euch, wir haben die Kandidat*innen für die Bezirkswahlen gewählt) angekündigt, dass ich nicht mehr so viel schreiben kann, wenn ich Bezirksabgeordnete werden würde. (mehr …)

Mehr Bio in Hamburg

Rot-Grün in Hamburg setzt sich für mehr regionales Bio-Essen und mehr Biolandbau ein. Die Koalitionsfraktionen haben dazu jetzt einen Antrag in die Bürgerschaft eingebracht. Denn Ökologischer Landbau schützt Lebensgrundlagen: Er bewahrt die Bodenfruchtbarkeit und steigert den Humusanteil des Bodens, so dass dieser vermehrt CO2 bindet. Der Verzicht auf Pestizide schützt nicht nur Bienen und andere Insekten, sondern auch die Gesundheit der Verbraucherinnen und Verbraucher. (mehr …)