[2016:18] Volles Haus zur Eröffnung der Flucht-Ausstellung

Die Pröpstin Isa Lübbers begann ihre Grußworte zur Ausstellungseröffnung mit der Beschreibung eines Cartoons: „Haben Sie auch etwas ohne Flucht?“, fragte ein Mann, der eine Zeitung kaufen wollte, den Kiosk-Besitzer. Isa Lübbers freute sich, dass alle Anwesenden offenbar ganz anders dachten und im Gegenteil, extra am Samstagvormittag in die Kirche am Rockenhof in Volksdorf gekommen waren, um mehr über das Thema „Auf der Flucht: Wege zwischen Angst und Hoffnung“ zu erfahren. Sie kritisierte beschleunigte Verfahren, mit denen Menschenrechte mit Füßen getreten würden – wie auch in der Ausstellung. Dort hatte die Künstlerin Auszüge aus der Menschenrechts-Charta auf den Boden geklebt, um das zu symbolisieren. Mehr Infos >

Schlagworte:

Verwandte Artikel