[2017:20] Luftreinhalteplan für Hamburg

Der rot-grüne Senat hat jetzt für Hamburg als erste Großstadt einen Luftreinhalteplan vorgelegt, der alle Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit hin berechnet. „Damit stellen wir sicher, dass zehntausende Menschen absehbar aufatmen können“, sagt der GRÜNE Umweltsenator Jens Kerstan. Nachdem das Thema „Fahrverbote“ auf manche zu wirken schien, wie Knoblauch auf alte Vampire, soll es jetzt immerhin an zwei kurzen Straßenabschnitten „Dieselverkehrsbeschränkungen“ geben. Positiv wirkt sich im Rechenwerk des Senats bereits aus, was begonnen, mitunter auch nur beschlossen oder gar nur beabsichtigt ist: Neue Dieselflotte, weniger Innenstadtverkehr, mehr Radverkehr, Elektromobilität, E-Busse, neue U- und S-Bahn-Strecken. Mehr Infos >

Verwandte Artikel