[2016:52] Weihnachtswunsch von Wilhelm Knabe: Sehnsucht nach Frieden

Wilhelm Knabe, 93, Grünen-Mitbegründer, Ehrenvorsitzender der Grünen Alten, MdB und Bürgermeister a.D., Umweltwissenschaftler: „Liebe Freundinnen und Freunde, ich glaube, wir brauchen in der Flüchtlingsfrage  auch das Nachempfinden der Gefühle von Menschen in den Herkunftsländern. Mein Gedicht ‚Sehnsucht nach Frieden‘ habe ich nach einem langen Gespräch mit dem Libanesen Jamil wie im Rausch in einer Nacht niedergeschrieben, denn danach drängten  viele Erinnerungen im Bewusstsein ans Licht: an die Schrecken der Bombennacht vom 13. Februar 1945 in Dresden, an unsere Sehnsucht nach Frieden unterm Tieffliegerbeschuss auf dem Rückzug von der Oder und mehrere illegale Grenzüberschreitungen 1949 hin und her sowie 10 Jahre später das Ringen um die Entscheidung, ob ich mit der Familie die Sächsische  Heimat in der DDR verlassen sollte. Ich  habe versucht, das auszudrücken, was ich selbst erfahren und später von anderen aufgenommen habe. Liebe Grüße, Wilhelm“  Mehr Infos >

Schlagworte:

Verwandte Artikel