[2017:44] Bald StadtRAD für alle?

Rot-grün treibt das Erfolgmodell StadtRAD voran: Aktuell gibt es 209 Stationen mit 2450 Rädern, geplant sind bis zu 350 Stationen! „Bei StadtRAD ist es immer wichtig, die Verbindung zum bestehenden Netz im Auge zu haben,“ erläutert Harry von Borstel, stellvertretender Vorsitzender der GRÜNEN Wandsbek. „Das bedeutet, dass wir ausgehend von den bestehenden Stationen im Raum Farmsen (U-Bahn Farmsen, Trabrennbahn etc.) eine Ausweitung zunächst über Tonndorf nach Jenfeld und Rahlstedt brauchen. Der Vorstand hatte ja unlängst diskutiert, dass wir uns gerade auch um Jenfeld und Tonndorf kümmern müssen – da passt doch eine Menge zusammen. Eine solche Ausweitung könnte das im Osten des Bezirks jämmerliche Netz der öffentlichen Verkehrsmittel prima stärken, dann wären auch die Ostgebiete gut zu erreichen. Von den Industrie- und Gewerbebetrieben im Bereich Kuehnstraße gibt es schon lange Interesse am StadtRAD und von dort ist es nur noch ein Katzensprung zur Helmut-Schmidt-Uni. Danach könnten Oldenfelde, Bramfeld und Berne folgen (Anschluss über U1 Farmsen, Oldenfelde, Berne).“ Mehr Infos >

Schlagworte:

Verwandte Artikel