[2015:06] Unehrliche Planung und platte Kampagnen schaden der Olympischen Idee

Architekturdarstellung im Auftrag von gmp-architekten Hamburg

Architekturdarstellung im Auftrag von gmp-architekten Hamburg

Zoff um Hamburgs Olympia-Bewerbung: Die Grünen kritisieren, dass der Senat immer noch keine belastbaren Daten zu den Chancen und Risiken einer Bewerbung vorgelegt hat und fordern mehr Transparenz im Planungsprozess. Die Wandsbeker Spitzenkandidatin Christiane Blömeke (Alstertal/Walddörfer) und sportpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Der Senat weigert sich, Zahlen und Ergebnisse vor März zu veröffentlichen. Es kann nicht sein, dass in der Stadt eine große Olympia-Werbekampagne anläuft, die Öffentlichkeit aber nur oberflächlich informiert wird – und dass die Kosten zum Tabu erklärt werden. So haben wir uns den Planungsprozess nicht vorgestellt.“ Mehr Infos >

Schlagworte:

Verwandte Artikel