Wahlkreise

Wahlen für die Bezirksversammlung

Wandsbeker Spitzenteam: Maryam Blumenthal und Christa Möller

Wahlmarathon von 10 Uhr bis 20 Uhr

Oha, das war eine Mammutveranstaltung! Um 10 Uhr ging es am Samstagmorgen los – am Morgen nach dem Neujahrsempfang! Aber viele Wandsbeker*innen waren tapfer erschienen, um die Kandidat*innen für die neun Wahlkreise und die Bezirksliste aufzustellen.

Um den Ablauf zu vereinfachen, hatte der Kreisvorstand beschlossen, die Wahlkreise gebündelt in vier Wahlversammlungen zu wählen, die farblich gekennzeichnet waren. Je nach Wohnort gehörte man zur grünen, blauen, gelben oder weißen Versammlung. Die Versammlungsleitungen wechselten sich ab.

Die Zählkommission ist gut drauf

Zwischenstand der Ergebnisse

Harry von Borstel und Eckhard Heumeyer hatten alle Formulare und Abläufe bestens vorbereitet. Brötchen, heiße Suppe, Kuchen und Getränke standen im Nebenraum bereit.

Bevor es losging, machte Oliver Schweim noch mal klar, wieviel Zeitaufwand mit der Arbeit als Bezirksabgeordneter verbunden ist: 126 Abende von 220 Arbeitstagen im Jahr hat er 2018 für grüne Bezirksarbeit investiert. „Wir müssen Power reinbringen“, meinte er, „sonst wird das nichts!“ Er selbst möchte aus persönlichen Gründen zunächst eine Politik-Pause einlegen.

Geheime Wahl in zwei Wahlkabinen

Über 40 Mitglieder wählen die Bezirksliste

Dann wurde unermüdlich gewählt, bis um 20 Uhr auch die Bezirksliste mit 27 Kandidat*innen stand – quotiert bis Platz 22, mit zwei Frauen an der Spitze: Maryam Blumenthal (knapp 88% der Stimmen) und Christa Möller (89.5%) . Auf Platz 3 folgt Dennis Paustian-Döscher (knapp 81%).

In den Wahlkreisen kandidieren auf dem ersten Platz für die Walddörfer Jan-Hendrik Blumenthal, in Eilbek/Wandsbek Dennis-Paustian-Döscher, in Farmsen/Berne/Bramfeld Nord Maryam Blumenthal, in Marienthal/Jenfeld Joachim Nach, in Bramfeld-Süd/Steilshoop Jan-Otto Witt, in Rahlstedt-Nord Christa Möller, in Wellingsbüttel/Sasel Frauke Häger, in Rahlstedt-Süd Julia Chiandone, in Poppenbüttel/Hummelsbüttel Zohra Mojadeddi.

Bunte Abstimmung für die Bezirksliste

Stimmzettelausgabe für Wahlkreis Grün, Gelb, Blau und Weiß

Alle Kandidat*innen sind auch auf der Homepage zu finden, ebenso die meisten Bewerbungen.

Vielen Dank an Rainder Steenblock, für die gute Organisation bei der Aufstellung und Wahl der Bezirksliste! Jetzt kann es losgehen!

Kreismitgliederversammlung im Café Tschai

Fast 40 Mitglieder waren gekommen, für Neumitglieder wie Monika (vorne rechts) war es ihre erste KMV

Die Wahldrucke für die Vorstandswahl kommen frisch aus dem Drucker

Eigentlich sollte die Kreismitgliederversammlung (KMV) nur ganz kurz sein und hauptsächlich die Nachwahl eines neuen Vorstandsmitglieds zum Thema haben, bevor die Wahlen der Bezirks-Kandidat*innen für die Wahlkreise starten. Aber, shit happens: aufgrund einer fehlerhaften Liste waren leider nicht alle Mitglieder ordnungsgemäß eingeladen worden. Hätten wir die Wahl trotzdem gemacht, wäre sie juristisch angreifbar gewesen. Dieses Risiko wollte der geschäftsführende Vorstand nicht eingehen und sagte sie kurzentschlossen am Samstagmorgen ab.

Also hatten wir mehr Zeit, um schon mal die organisatorischen Abläufe kennenzulernen, die uns bei den Wahlen erwarten werden. Und wir können am 1.12. mit voller Kraft und Konzentration unsere beiden noch offenen Wahlprogramm-Schwerpunkte diskutieren und verabschieden (Umweltschutz und Stadtplanung), da nicht nur die Wahlkreis-Wahl, sondern auch die für diesen Tag ursprünglich geplante Listenwahl aus den gleichen Gründen verschoben werden muss.

Gabriela, 27 Jahre, vor 5 1/2 Jahren aus Spanien nach Deutschland gekommen, seit August grünes Mitglied, möchte sich um Umweltschutz, bezahlbares Wohnen und für Europa einsetzen.

Apropos Wahlprogramm: Bitte reicht eure Änderungsanträge hierfür online ein.

Yasha – auf dem Schoß von Papa Jan Blumenthal – war wieder äußerst kooperativ

Die Wahlen werden für Wahlkreise und Bezirksliste nun an einem Sonnabend im Januar stattfinden – und zwar an einem einzigen Tag. Das hat den Vorteil, dass sich die Kandidat*innen, die für Wahlkreise und Bezirksliste kandidieren,  nicht doppelt vorstellen müssen. Der genaue Wahltermin wird noch bekanntgegeben.

Noch mehr Infos zu den Wahlen und die bisher eingegangenen Bewerbungen findet ihr hier.

Ach ja, und Gabriela ist mit 33 Stimmen bei 34 abgegebenen Stimmen fast einstimmig gewählt. Herzlichen Glückwunsch, Gabriela!