Klimawandel

Schöne Weihnachtstage!

„Wie, ihr singt Weihnachtslieder? Das passt doch nicht zu den Grünen…“, wunderte sich ein langjähriges Mitglied der Partei, als wir „We Wish you a Merry Christmas“ bei unserer Weih­nachtsfeier anstimmten. Ich finde: das passt ganz gut. Wir sind ja nicht nur Politiker*innen, ist doch schön, wenn man auf einer Feier auch mal die privateren Seiten der Partei­freund*innen entdeckt. Außerdem: Singen verbindet, der US-amerikanische Musikforscher David Huron von der Ohio State University glaubt zum Beispiel, dass Musik entstanden ist, um den Zusammenhalt einer Gruppe zu fördern. Und der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau war der Meinung, dass sich der menschliche Gesang aus leidenschaftlichem, erregtem Sprechen entwickelt habe. Das würde doch gut zu uns passen, oder? 😉

Diskutiert wurde am Freitag in der weihnachtlich geschmückten Ohlendorff’schen Villa auf jeden Fall ebenfalls viel, über die bevorstehenden Bezirkswahlen, das Klima, sichere Radwege, Nachverdichtung und Grünflächen – oder den neu gegründeten Wirtschaftsdialog, der mit Unterstützung prominenter Grüner aus Brüssel, Berlin und den Ländern und Kommunen am Tag der Weihnachtsfeier gegründet wurde.

Nicht über, sondern mit den Unternehmen reden will auch unser Walddörfer Stadtteilgruppenmitglied Thomas Gambke, der Infoblätter des Dialogs auf der Feier verteilte.

Auch neue grüne Mitglieder waren gekommen, um ihre Infos über die Grünen nicht nur den zahlreichen Mails zu entnehmen, die seit Eintritt auf sie einfluten, sondern auch mal echte grüne Menschen zu treffen. Alle Stadtteilgruppen waren vertreten, ein Wandsbeker Neumitglied freut sich, dass demnächst nicht nur geredet, sondern auch gemeinsam gekocht wird.

Zur Feier hatten viele etwas zu essen mitgebracht, von Quiche über Pizzamuffins bis zu Apfelkuchen und Brownies. Harry hatte mit seiner Sackkarre wieder ausreichend Glühwein heran geschleppt, Eckhard brachte Gläser, Wasser und Rotwein mit. Baby Yasha war zwischendurch ein wenig unleidlich, schlief aber spätestens beim Klang des grünen Chors völlig entspannt ein.

Schöne Weihnachtstage euch allen!

[2017:37] Die Menschen wollen keine Braunkohle mehr

Regen-Wahlkampf auf dem Volksdorfer Markt. Flyer mögen nur wenige mitnehmen, obwohl viele noch unsicher sind in ihrer Wahlentscheidung – gerade auch Menschen, die früher schon mal GRÜN gewählt haben. Viele ärgern sich über den Diesel-Skandal und dass die Verantwortlichen nicht bestraft werden. Vor der Wahl würden alle alles versprechen – und nach der Wahl erinnere sich niemand mehr daran. In den Diskussionen am Stand punkten die GRÜNEN Programminhalte. Gut funktionieren beispielsweise die Flyer zum Klimawandel. Beim Thema Braunkohle nicken alle zustimmend: Da muss jetzt wirklich was passieren, das muss ein Ende haben. Aber sind die alternativen Energien schon so weit? Da ist noch ganz viel Gesprächsbedarf. Also nichts wie raus an die Infostände. Das Wetter soll auch besser werden… Mehr Infos >

[2017:25] #BDK17 Tag 2: Brandreden zum #Klimawandel!

Yolanda Joab, Klimaaktivistin aus Mikronesien, beschreibt am zweiten Tag der GRÜNEN Bundesdelegiertenkonferenz ihre Situation auf einer kleinen Insel mitten im Ozean, wo der Meeresspiegel bedrohlich ansteigt. Sie hofft auf Beistand im Kampf gegen den Untergang: „Lasst uns auf der richtigen Seite der Geschichte stehen, denn eins bringt uns alle zusammen, daran glauben wir: Menschlichkeit!“ Katrin Göring-Eckhardt macht weiter und knüpft an Yolanda an: Vom All sieht man keine Grenzen, das CO2, das in den USA entsteht, bleibt nicht in den USA. „Der Präsident der USA ist gegen die Erde in den Ring gestiegen, wir nehmen den Kampf auf! Yolandas kleiner Inselstaat säuft ab, Yolanda, auf uns kannst du zählen!“ Mehr Infos >