Wahlkampf

Kreismitglieder-Versammlung im voll besetzten Café Tschai

Nach unserem großartigen Wahlergebnis in Wandsbek und weiterhin ständig steigenden Mitgliederzahlen, war es eigentlich kein Wunder, dass am Samstag bei der der Kreismitgliederversammlung (KMV) wirklich jeder Platz besetzt war! Viele Neumitglieder waren gekommen und alle zusammen wollten wissen: Wie war der Wahlkampf gelaufen und vor allem, wie geht es weiter? (mehr …)

Jetzt wird aufgeräumt!

Aufstellen und einsammeln mit App-Unterstützung

Recycelte Kabelbinder – der nächste Wahlkampf kommt ja bald!

In allen Wahlkreisen werden die Plakate wieder eingesammelt und recycelt. Bei dieser Wahl zum ersten Mal per App, da lassen sich die Standorte leichter wieder finden.

Joschka ist froh, dass er seinen Schraubenzieher (fast) immer dabei hat und die Kabelbinder damit gut lösen kann. Jetzt können sie wieder verwendet werden! Auch Kirsten und Harry von Borstel haben alle Kabelbinder gerettet, um kein Plastik zu verschwenden, toll!

Kirsten hatte die Idee, die kleinen im Ring zusammen zu lassen und aus dem Plakat zu reißen, bzw. schneiden. Die lassen sich an einem ruhigen Abend zuhause wieder auseinander friemeln.

Ameisen, Käfer und Falter fühlten sich auf den Plakaten sehr wohl

In den grünen Plakaten hatten sich nicht nur Samen und Grasschnitt gesammelt, auch Ameisen, Käfer und Falter fühlten sich offenbar sehr wohl bei uns.

In Rahlstedt-Nord haben die Plakate gut gehalten. Einige wenige wurden eingerissen oder übermalt, aber das hielt sich sehr in Grenzen. Wer noch einzelne, trotz App vergessene Plakate findet: gern Bescheid sagen! Oder einfach selbst abbauen.

 

#bvwahl19: Die Ergebnisse gibt es am Montag

Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal beim Africa Day

Maryam Blumenthal war zusammen mit den anderen beiden Wandsbeker Spitzenkandidat*innen bei der Talk Show von Hamburg 1, Schalthoff und konnte grüne Positionen erklären.  Besonders gefreut hat sie sich allerdings auf den Africa Day auf dem Wandsbeker Markt, der zum Thema „Vielfalt und Integration“ eingeladen hatte.

Da sie selbst Erziehungswissenschaftlerin, Lehrerin und im Iran geboren ist, war sie natürlich genau die Richtige, um über den Zusammenhang zwischen Migrationshintergrund und Bildungserfolg zu reden. Maryam wünscht sich mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Spitzenpositionen, denn vor allem durch Vorbilder wie z.B. Cem Özdemir wird erreicht, dass die Vielfalt unserer Gesellschaft sich in allen Ebenen widerspiegelt – auch in der Politik!

Joni klingelt und verteilt Samentütchen! Großartig!…

Kurz vor Wahlkampf-Schluss sind einige Kandis in die Videoproduktion eingestiegen:  Julia Chiandone, Maryam Blumenthal, Jan Otto Witt, Linus Jünemann und ich haben kleine Wahl-Videos auf unsere Facebookseite hochgeladen.

Johanna aus der Rahlstedter Stadtteilgruppe flyert beim Schafschurfest

In Rahlstedt-Nord gab es täglichen Haustürwahlkampf, mit Otfried,  Joschka und Sohn Joni aus Großlohe; zuletzt am Sonnabend mit Antje von den Grünen 60plus. Johanna, Joschka und Sohn Joni waren gleichzeitig beim Schafschurfest bei den Wilden Weiden im Naturschutzgebiet Höltigbaum mit vielen Flyern unterwegs. Tolle Unterstützung von der Rahlstedter Stadtteilgruppe.

Genau 1.420.499 Hamburger ab 16 Jahren durften an den Wahlen zu den Bezirksversammlungen teilnehmen.

…und hat auch bei den Schafen viel Spaß!

Jetzt warten wir gespannt auf das Bezirks-Ergebnis, das am Montag bekannt gegeben wird. Ab 15 Uhr bis open end wird in der Wandsbeker Geschäftsstelle gefeiert. Es gibt Kaffee, Tee, Wasser, Bier, Wein und Sekt!

Kekse, Kuchen für den Nachmittag und einen Beitrag zum Buffet für den Abend müssten bitte mitgebracht werden.

Mit Wahlkreiskandidat Christof Hertel auf dem Berner Wochenmarkt am Stand

Und auch danach geht es natürlich weiter, Wahlkreiskandidat Jan Otto Witt weist schon mal auf das 29. Stadtteilfest in Bramfeld am nächsten Sonntag auf dem Marktplatz hin (Herthastraße ab 11 Uhr):  „Gestartet wird mit einem ökumenischen Gottesdienst, bevor diverse Tanz-, Musik- und Zaubergruppen die Bühne stürmen. Die GRÜNEN stehen mit einem Infostand mitten auf dem Platz. Neben der Erzeugung von Energie durch pure Muskelkraft gibt es auch die Möglichkeit, Dinge der Natur mit bloßen Händen zu erfühlen. Natürlich wird auch mit ortsnahen Vereinen und Bürger*innen über regionale Themen gesprochen sowie unser Wahlergebnis gefeiert. Ende Gelände ist um 17 Uhr.“

 

#bvwahl: Noch eine Woche bis zur Bezirks- und Europawahl

Die Grüne Jugend mit Jacob Klooth und Milla Fester bei Jan Otto Witt in Bramfeld

56.800 Menschen sind auf der Flucht gestorben – und die Dunkelziffer liegt wesentlich höher

In allen Stadtteilen werden Flyer verteilt, diskutiert, Frühverteiler organisiert. In Bramfeld hatte Wahlkreiskandidat Jan Otto Witt, zusammen mit der Grünen Jugend eine eindrucksvolle Aktion am Stand: Schwimmwesten lagen auf dem Platz und mit  Kreide war die Zahl der toten Geflüchteten auf den Asphalt gemalt – die Dunkelziffer liegt vermutlich dreimal so hoch. Bitter!

Mit Ingo Schreep und Wahlkreiskandidat Rahlstedt-Nord, Christof Hertel, hab ich Haustürwahlkampf gemacht und wieder viele gute Kontakte gehabt. So viele Menschen freuen sich über die persönliche Vorstellung der Kandidat*innen.

Die Wahlkreiskandidat*innen Zohra Mojadeddi und Linus Jünemann werden morgens am S-Bahnhof Poppenbüttel richtig viele Flyer los, Zohra muss tatsächlich ihren Kandidaten-Flyer nachbestellen, 2000 Stück sind verteilt!

Rahlstedt-Nord am Stand am Berner Wochenmarkt

Maryam Blumenthal im Hamburg Journal

Am Berner Wochenmarkt erfuhren Christof und ich: Wir müssen unsere offizielle schriftliche Stand-Erlaubnis immer dabeihaben, damit klar ist, dass wir dort tatsächlich stehen dürfen. Die fehlt nächsten Freitag ganz bestimmt nicht!

Vor Penny in Meiendorf traf ich am Samstag beim Flyern einen jungen Mann mit Migrationshintergrund, der sich zur AFD bekannte: „Ausländer für Deutschland!“, rief er mir stolz entgegen. Oh Mann!

 

Abtransport eines zerrissenen Plakats, passt gerade eben in den Korb

Wahlkreiskandidat für die Walddörfer, Jan Blumenthal, war auf der Zukunftsmeile in Volksdorf.

Unsere Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal hat viele Interviews gegeben, war u.a. auch im Hamburg Journal. Und hat sich auf der ESC-Party im Karo Beach u.a. zusammen mit den Wahlkreiskandidat*innen Julia Chiandone,  Dennis Paustian-Döscher, Oliver Döscher ein wenig vom Wahlkampf erholt – das muss auch sein!

Zwischendurch wurden immer wieder kaputte Plakate eingesammelt und ausgetauscht; auch waren einige Standorte nicht okay, müssen verändert werden.

 

 

Rahlstedt on Tour mit Matthias Beilicke, Rainder Steenblock, Harry von Borstel, mir, Martin Bill, Christof Hertel (von links) und vielen netten Rahlstedter*innen

Mit der BIM-Geschäftsleitung Martina Quast am Bürgerhaus in Meiendorf

Die Stadtteilgruppen haben in Volksdorf, im Kerngebiet und in Bramfeld getagt.

Die Rahlstedter Stadtteilgruppe war diesmal mit dem Rad unterwegs. Mit dabei waren viele nette Rahlstedter*innen, die von unserer Radtour auf unterschiedlichsten Kanälen erfahren hatten und sich z.T. schon 30 Minuten vor Abfahrt am Treffpunkt an der U-Bahn Meiendorf einfanden. Von dort ging es in ca. zwei Stunden quer durch Meiendorf (mit Stippvisite im BIM, wo uns die nette Frau Quast erzählte, was alles im Bürgerhaus läuft) und Oldenfelde bis zum Absacker bei Schweinske im Rahlstedt Center. Über 20 Interessierte waren insgesamt dabei, und es gab viele Diskussionen und Anregungen.

 

Jippieh, wir waren genug Radler*innen, um auf der Straße nebeneinander zu fahren!

Der grüne verkehrspolitische Sprecher der Bürgerschaft, Martin Bill, vor dem neuen Park und Ride Platz am Meiendorfer Bahnhof

Einige Mitfahrende beklagten sich über den schlechten Straßenzustand in Rahlstedt, in der Rahlstedter Straße gibt es z.B. große Löcher im Asphalt. Andere fanden es schade, dass Radbügel an Bahnhöfen so schlecht beleuchtet sind. Unser stellvertretender Vorstandsvorsitzender Harry von Borstel machte einen Vorschlag für einen neuen Radweg; das werden wir uns nach der Wahl alles sehr genau ansehen.

 

 

 

Wahlkampf auf Hochtouren in Wandsbek

Johanna beim Haustürwahlkampf in Rahlstedt-Nord…

In Wandsbek ist wieder ganz viel passiert in dieser Woche! U.a. das:

…und Otfried ist auch im Team!

Seit Montag mach ich täglich Haustürwahlkampf in Rahlstedt-Nord, zusammen mit jeweils einer oder einem grünen Wahlhelfer*in. Und treffe überwiegend freundliche Menschen, die es gut finden, dass wir vorbei kommen. „Wie schön, Sie kennenzulernen“, „ Da weiß man mal, wer auf der Liste steht“, „Wie nett, dass sich die Kandidatin persönlich vorstellt, das hatten wir ja hier noch nie hier!“, höre ich ganz oft. Natürlich will auch mal jemand von den GRÜNEN gar nichts wissen, aber bei so positiven Reaktionen insgesamt fällt das nicht weiter ins Gewicht. Danke an Bezirkswahlkandidat Christof Hertel (Rahlstedt-Nord), Otfried und Johanna aus der Stadtteilgruppe, die mit mir zusammen losgezogen sind!

 

 

BV-Kandidaten Katja Rosenbohm und Christof Hertel (links)

Maryam, Baby und die Rahlstedter Kandidatinnen

Am Dienstag war  eine Podiumsdiskussion im Gymnasium Rahlstedt angesetzt mit den Kandidat*innen aller Parteien speziell für junge Menschen ab 16 Jahren, die zum ersten Mal wählen. Unsere grüne Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal hat sich sehr gut geschlagen und am Schluss den meisten Beifall bekommen! Nach der Veranstaltung wurde allerdings auch der AFD-Kandidat von Schüler*innen umringt.

 

Frauke Häger auf der Streuobstwiese

…mit Umwelt-Senator Jens Kerstan

Frauke Häger, Wahlkreiskandidatin für Sasel und Wellingsbüttel, hat auf die Streuobstwiese Appelwisch in Sasel eingeladen! Begleitet von Erzählungen des Ehepaar Nitz (siehe Foto links), das die alten Apfelsorten täglich liebevoll hegt und pflegt, ging es zusammen mit dem GRÜNEN Umweltsenator Jens Kerstan für die Gäste zwei Stunden von Baum zu Baum mit viel Zeit für Fragen: „Wofür ist Efeu gut? Was passiert mit den Äpfeln? Wie schaffen wir ökologisch wertvolle Zäune?“ Zum Schluss durften alle noch Äpfel naschen und Apfelsaft trinken und es gab selbstgebackenen Kuchen von Frauke. Natürlich mit Äpfeln.

Stand in Wandsbek

 

Am Wandsbeker Markt gab es einen Infostand mit den Wahlkreiskandidat*innen Eva Kuczewski-Anderson, Dennis Paustian-Döscher und Wilhelm Bauch und Maryam kam vorbei.

 

Wochenmarkt in Berne

Am Freitag hat es am Berner Wochenmarkt schwer geschüttet, wie nett, wir durften mit unserem Stand unter das Apothekendach und blieben relativ trocken! 1000 Dank für die Luxusbesetzung mit BV-Kandidatin Katja Rosenbohm, (Rahlstedt-Nord), Vorstandsmitglied Gabriela Orduna, Matthias und Christof!

Fußgängerzone in Rahlstedt-Süd

Maryam, Dennis und Julia Chiandone (BV-Kandidatin aus Rahlstedt-Süd) verteilen am Freitag 5 Stunden Kurzwahlprogramme in Briefkästen. Für Maryam geht es am nächsten Morgen gleich weiter mit einem Dreh vom Hamburg Journal. Davor hatte sie auch noch ein Interview mit dem Abendblatt und Radio HH!

Unser stellvertretender Vorstandsvorsitzender Harry von Borstel, Johanna und Otfried haben jetzt alle Europa-Wahlplakate für Rahlstedt-Nord aufgestellt – und Harry arbeitet unermüdlich an der Verbesserung unserer Homepage. Sieht schon richtig gut aus, oder?

In Steilshoop und in Rahlstedt-Süd ist die grüne Jugend zu Gast an den Ständen mit ihren Wahlaktionen und flyern anschließend fleißig mit. In der Fußgängerzone in Rahlstedt-Süd stehen alle Parteien ziemlich eng zusammen, so manchen Rahlstedter*innen wurde das zuviel. Ein paar Meter weiter auf dem Markt war es zum Glück entspannter. „Klar wählen wir grün“, sagt eine ältere Frau, „aber was wird aus dem Schwimmbad in Großlohe? Das ist schade, dass das geschlossen wird.“ Dafür wird das Erlebnisbad ausgebaut und in den Sommerferien dürfen Schüler*innen zum gleichen Eintrittspreis hinein.

Uwe Sacher aus der Stadtteilgruppe Walddörfer und sein Nachbar, ein englischer Energie-Experte

Die Volksdorfer*innen sind happy, über Katharinas Besuch

Am Volksdorfer Bahnhof ist zur gleichen Zeit unsere zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank am Stand. Sie selbst war auf dem Gymnasium Buckhorn und ihr Vater, Fritz Fegebank, war dort Lehrer für Latein, Geschichte und Philosophie und Leiter der Schach-AG und des Mädchenfußballs. Nach ihm fragen auch gleich die ersten Standbesucher, Katharina kennt das schon. Sie ist Nonstop im Gespräch, ihr Partner fährt derweil mit den Zwillingen herum und kommt ab und zu vorbei. G5 ist diesmal Thema, die Planung für den Volksdorfer Wochenmarkt und die Radwege – zum Beispiel im Waldweg. Das Klima am Stand ist äußerst wohlwollend, viele kommen, um sich Info-Material und das Wahlprogramm zu holen, ein Tütchen mit Sonnenblumensamen oder eine grüne Windmühle.

Die Wahlwoche endet mit einer Podiumsdiskussion in der Volkshochschule in Farmsen, bei der auch alle  Spitzenkandidat*innen ausnahmslos präsent sind. Über 100 Gäste sind gekommen, um zu hören, was die sechs Parteienvertreter*innen zu sagen haben. Zwischendurch gibt es Musik von Stuarnig&Friends. Super Vorschlag von Maryam: Wenn mit dem Wandsbeker Tor tatsächlich die lange geplanten und diskutierten Hochhäuser in Wandsbek gebaut werden sollten, sollten sie begrünt werden und auch die Uni sollte dort Räume bekommen.

 

Und nicht vergessen: Am Freitag, den 17.5., startet unsere Radtour durch Rahlstedt für Jung und Alt. Special Guest: der grüne verkehrspolitische Sprecher in der Bürgerschaft, Martin Bill. Wir treffen uns um 17.30 Uhr am Bahnhof Meiendorf, fahren am Bürgerhaus in Meiendorf (BIM) vorbei quer durch Meiendorf, Oldenfelde bis in die Fußgängerzone am Rahlstedt Center. GRÜNE Mitfahrer*innen sind herzlichst willkommen!

#bvWahlen: Aktuelles aus Wandsbek

Katharina Fegebank mit ihren Zwillingen und Vertreter*innen der Stadtteilgruppe in Eilbek 

Jan Otto Witt in Steilshoop

Prominenter Besuch in Eilbek, unsere zweite Bürgermeistern hat u.a. mit Bezirkswahlkandidat Dennis Paustian-Döscher geflyert. Die Zwillinge waren natürlich dabei.

In Rahlstedt-Süd war am Samstag die Bürgerschaftsabgeordnete Christiane Blömeke am Stand, und am Sonntag wurden beim Wandse-Lauf mal ganz andere Leute erreicht als sonst am Stand, wenn die Markt-Besucher*innen einkaufen.

 

Rahlstedt-Süd mit Christiane Blömeke

Am Freitag vor einer Woche hatte Wahlkreiskandidat Jan Otto Witt in Steilshoop einen Stand, der Tag verlief relativ ruhig mit netten Gesprächen über den Marktplatz, das EKZ und Wohnungsbau.

Gestern war dagegen am Bramfelder Markt viel los. SPD und CDU waren auch da. Schwerpunktthemen waren Bramfeld 70 und Flächenversiegelung (auch durch den Marktplatz). Und bei der Bergstedter Meile war es ziemlich grün mit dem Bürgerschaftsabgeordneten Olaf Duge, dem Bezirkswahlkandidaten Jan Blumenthal, Fraktionärin Dr. Ulla Martin, Christiane Blömeke und den Stadtteilgruppenmitgliedern.

Nicht umsonst sagt Bundesgeschäftsführer Michael Kellner bei der Bundestagsfraktions-Klausur in Potsdam: „Andere machen Ferien, die Grünen Wahlkampf!“

Olaf Duge mit den Volksdorfern auf der Bergstedter Meile

Spitzenkandidatin der CDU, Franziska Hoppermann,  im sonnigen Gespräch mit unserer grünen Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal

In Rahlstedt-Nord geht es weiter mit Haustürwahlkampf. Wer noch Lust darauf hat: Ich freu mich über Begleitung!

 

#bvwahl Neues von der Straße

Andreas und Jan Otto plakatieren in Bramfeld

Plakatieren in Bramfeld geht so: Bezirkswahlkandidat Jan Otto Witt hat alle Plakate im Hausflur

Die Grüne Jugend zu Gast in Volksdorf

angekettet, am nächsten Tag sortiert, die Strecke grob vorgeplant und sie dann zusammen mit Andreas aus der Stadtteilgruppe, der ein Auto hat, aufgestellt. Alles bestens vorbereitet!

Die grüne Jugend besetzt in Volksdorf einen Parkplatz mit Liegestühlen – perfekt bei dem schönen Wetter. So manche*r wundert sich und bleibt stehen, das Gespräch über Begegnungsplätze in der Stadt, die man anstelle von Parkplätzen bauen könnte, kann starten.

Joschka sammelt Zigaretten-Kippen, Joni sieht interessiert zu und gibt gute Ratschläge

Die Stadtteilgruppe Rahlstedt hat in Vertretung von Joschka, Sohn Joni und mir in gut einer Stunde 12 Kilo Plastik-, Glas- und Papier-Müll in der Mecklenburger Straße gesammelt, direkt am Rahlstedt Center. Unter dem Laub gab es viele, viele Müllschichten, jetzt ist alles sauber. Wir haben auch hunderte von Zigaretten-Kippen eingesammelt, die vor einer Bank direkt neben dem kleinen Spielplatz lagen.

Auf dem Wochenmarkt am Berner U-Bahnhof, hab ich mit toller Unterstützung von Ingo Schreep viele Flyer verteilt. Unser Eindruck: Vielen

Ingo und ich argumentieren auf dem Berner Wochenmarkt

Menschen ist gar nicht klar, dass bald gewählt wird – und dass die Europawahl diesmal eine Art Schicksalswahl ist. So viele Populisten und Rechte bedrohen die Demokratie! Eine Frau hat mir ohne Umschweife erklärt, dass sie bei der letzten Wahl AFD gewählt, aus Protest. Am Ende konnte ich sie überzeugen, das nicht mehr zu tun. Sie hat früher Grün gewählt und sich sogar unsere Flyer mitgenommen. Hoffentlich hält die Überzeugungskraft bis zur Wahl!

Fraukes mobiler Stand in Sasel

Nachdem sich in Sasel mehrere Kandidaten der CDU an ihren Sonnenschirm hängen müssen, um nicht mit dem Infostand wie Mary Poppins abzuheben, ist Bezirkswahlkandidatin Frauke Häger froh,  dass sie im Wahlkampf „Ökologisch-mobil per Fahrrad im BV- & EU Wahlkampf“ unterwegs ist und völlig entspannt Bürger*innen-Gespräche führen kann. Feedbacks – „JA, die EU Wahl ist sehr wichtig“, „Klar geh ich wählen – bequem per Briefwahl!“, „Ich weiß schon Bescheid/bin schon entschieden“ „KLAR, meine Stimme habt ihr!“… aber auch „War die BV nicht schon vor drei Wochen, als ich im Urlaub war?“, „Wann wählen wir die Bürgerschaft? Bezirk ist doch egal. Da kenne ich keine Köpfe!“ Sehr beglückend sind für Frauke dann einige vertiefende Gespräche zu Grünpatenschaften, Einbindung von Schüler*innen, Fahrradverkehr, auch immer wieder die Überplanung des Saseler Marktes und die Streuobstwiese Appelwisch im historischen Siedlungsteil von Sasel (siehe Termin „Zur Apfelblüte auf die Streuobstwiese“ – Bürgergespräch Frauke Häger & Umwelt-Senator Jens Kerstan). Und ein besonderer Wunsch von Frauke: ”Am Sonntag um 10 Uhr starten wir zur Politischen Radtour ab U-Bahn Ohlstedt und freuen uns auf viele Mitradelnde!“

Julias Team in Rahlstedt-Süd

In Rahlstedt-Nord und Süd wird nächtelang plakatiert und auch Bezirkswahlkandidatin Julia Chiandone wundert sich,

Grüne Westen und bei Bedarf auch Mützen für Radtouren, Plogging und mehr…

dass alles sehr viel länger dauert als ursprünglich gedacht. Die Plakate sind riesig und müssen an 10 (!) Stellen pro Plakat befestigt werden. Alle Plakatierer*innen freuen sich deshalb über noch mehr Helfer*innen. Jetzt kommen ja auch noch die Europa-Plakate. Aber ist auch toll, wenn man anschließend durch den Stadtteil radelt und all die vielen aufgestellten Plakate sieht! Und die guten Aussagen darauf!

Für die Radtour durch Rahlstedt am 17.5. hab ich schon mal von der Landesgeschäftsstelle grüne Westen bestellt und gewaschen. Sind noch vom Wahlkampf 2008… Wäre natürlich toll, wenn auch in Rahlstedt viele Grüne mitfahren und die schönen Westen dann auch tragen!

#bvwahl2019 Viele gute Gespräche im Bezirk

Katja Rosenbohm, Julia Chiandone und Maryam Blumenthal in Rahlstedt-Süd

Ingo Schreep und Kandidat Dennis Paustian-Döscher in Wandsbek

Unsere Spitzenkandidatin für Wandsbek, Maryam Blumenthal, steht mit  Patrick aus der Stadtteigruppe Bramfeld am Wahlkampfstand. Außerdem dabei: der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Olaf Duge.

In Oldenfelde diskutieren wir, was wir gegen zu viel Plastikmüll tun können und was gegen Stolperfallen auf den Straßen… Mit dabei Stefan aus Bergstedt, Maryam Blumenthal, Wahlkreis-Kandidat für Wandsbek, Dennis Paustian-Döscher, und ich. Viele interessierte Menschen kommen an den Stand an der U-Bahn Berne – und natürlich gibt es leckere Bio-Ostereier!

In Wandsbek hilft Ingo Schreep am Infostand von Dennis!

Maryam, Stefan Fehlauer und ich verteilen Ostereier in Oldenfelde auf dem Berner Wochenmarkt

In Rahlstedt-Süd erleben unsere Kandidatinnen Julia Chiandone und Katja Rosenbohm viel Zuspruch, sogar der geliebte Hund wird dem Team kurz anvertraut. Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal unterstützt. Und hinterher ist auch noch Zeit für ein Getränk in der Sonne!

Flyern vor REWE an der Meiendorfer Straße

Stände auch in Sasel und Hummelsbüttel. Wahlkreis Platz 1-Kandidatin Frauke Häger hat am Sonnabend für den Infostand am Saseler Wochenmarkt tatkräftige Unterstützung von Werner Hansen aus den Walddörfern, Mitglied der Bezirksfraktion. Von 9.30 Uhr bis Marktschluss um 13 Uhr wurden bei strahlendem Sonnenschein-Wetter viele Bürger-/Wählerinnengespräche rund ums Alstertal und EU-Wahl aber auch zu sehr speziellen Verbraucherschutzfragen gestellt. Sehr schade, wie beharrlich einige eine Teilnahme bei den Wahlen verneinen. Da gibt es noch viel Überzeugungsarbeit für die Wichtigkeit der EU-Wahlen für Deutschland innerhalb der EU-Gemeinschaft und den eigenen Wohnort-Wahlkreis für den Bezirk Wandsbek!

Ich flyer in Rahlstedt-Nord vor einem Supermarkt. Dort ist alles zu hören, aber auch immer wieder „wie schön, dass Sie hier stehen!“

Kandidat Jan Otto für Steilshoop verteilt bei Hagel das Grundsatzprogramm in Bramfeld

Und Jan Otto Witt stand schon letzte Woche bei Hagel in Bramfeld und hielt die Stellung!

Überall wird es grüner!

Wer dabei helfen möchte, kann sich einfach in der Geschäftsstelle oder unter wahlkampf❀gruene-partei-wandsbek.de melden. Je mehr am Stand stehen, desto besser. Es sind immer erfahrene Mitglieder dabei, wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

Bezirkswahlen – die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren!

Die ersten Fotos sind fertig, von Maryam Blumenthal, Jan Otto Witt und mir

Ausgesucht wurde natürlich gemeinsam

Unter der U-Bahnbrücke waren wir einigermaßen regensicher

Bei schönstem Hamburger Schietwetter hatten wir heute unseren Fototermin für den Bezirks-Wahlkampf. So gut wie alle Kandidat*innen waren dabei, die Fotos sollen auf Kandidaten-Karte, die wir im Wahlkreis verteilen können – zum Beispiel beim Haustürwahlkampf. Fotografin Elfriede Liebenow aus Volksdorf hat sich sehr ins Zeug gelegt, um die Atmosphäre im Studio aufzulockern. Ist gar nicht so einfach, gefühlte Stunden entspannt in die Kamera zu lächeln, ohne die Schultern hochzuziehen, den Kopf in einem bestimmten Winkel zu neigen, die Hände am Körper locker abzulegen,  und dabei möglichst auch noch tatkräftig und durchsetzungsfähig auszusehen. Und das nicht nur warm und gemütlich im Studio, sondern bei Sturm und Wind in T-Shirt, Hemd oder leichtem Blazer unter der U-Bahnbrücke in Volksdorf. Schweinekalt war’s! Mit Elfies Hilfe hat am Ende aber alles ganz gut geklappt. Sobald die Karten fertig sind, geht der Haustürwahlkampf los!

Vorstandssitzung mit spannenden grünen Daten

Die Vorstandssitzung war sehr gut besucht, mit vielen Gästen. Es gab viel zu beschließen: wieviele Plakate wollen wir für den Bezirkswahlkampf aufstellen, wer nimmt am Coaching teil, wie verfahren wir mit unserer Social Media Kampagne…

Alice Buxton und ich waren in der Wahlkampf-Kommission und hatten viel Input mitgebracht. Alice hatte eine Präsentation dazu vorbereitet.

Nach der Sitzung kam unser Landesschatzmeister Karl-Heinz Karch zu uns in die Geschäftsstelle und präsentierte über eine Stunde lang die Ergebnisse von vier spannenden Studien zur grünen Partei, die zwischen 2015 und 2018 erstellt worden waren. Er hatte sogar konkrete Zahlen zu Wandsbek dabei. Und hat uns angeboten, gemeinsam mit uns noch tiefer einzusteigen, wenn wir Interesse haben. Das sollten wir unbedingt wahrnehmen, ist alles sehr hilfreich für den beginnenden Wahlkampf!

Der Vorstand geht in Klausur

Alle acht Vorstandsmitglieder waren dabei, als der Bezirkswahlkampf 2019 diskutiert wurde

Samstags-Klausur im Uhrzeigersinn mit Alice Buxton, Gabriela Orduna, Geschäftsführer Eckhard Heumeyer, Maryman Blumenthal, Harry von Borstel (linkes Foto), Rainder Steenblock, Adriaan von Haeften und Clamor von Trotha (nicht im Bild). Ich hab, wie immer, fotografiert…

Das war mal wieder ein toughes Programm, morgens um 10 Uhr ging es in der Ohlendorff’schen Villa los mit der Jahresplanung: von Vorstandssitzungen, über Kreismitgliederversammlungen, Sommerfest und Veranstaltungen bis zur Weihnachtsfeier 2019, alles ist schon einmal locker geplant. Wir wollen einen Film zur Situation von Patienten zeigen, Toni Hofreiter ist in Sachen Naturschutz angefragt, und es wird eine Europa-Diskussion geben, um die sich unser Europa-Experte Rainder Steenblock kümmert – schließlich wählen wir parallel zur Bezirkswahl auch die Europa-Abgeordneten.  Weiter ging es mit der Wahlkampf-Planung für die Bezirkswahlen: Wie hoch ist unser Budget, wieviele Plakate stellen wir auf, welche Kampagnen und Social Media Aktionen werden wir umsetzen? Sehr angenehm: Die gute Verpflegung vom Wiener Café, das bestens für Energienachschub sorgte, wenn die Konzentration nachließ. Um 17 Uhr war offiziell Schluss, die letzten gingen um halb sechs.

 

Bis zur Bezirkswahl wird es regelmäßige Kandidat*innentreffen geben und natürlich Infostände. Dafür suchen wir natürlich wieder regelmäßig Helfer*innen. Wir wollen flyern, Haustürwahlkampf machen und uns mit Hilfe von Workshops gut auf den Wahlkampf vorbereiten. Klar: Die konkrete Planung können wir erst machen, wenn die Wahlkreis- und die Bezirkslisten stehen. Zur Erinnerung: Gewählt wird am 12. Januar, von 10 bis 18 Uhr in der Volkshochschule Farmsen.

[2017:38] Wahlkampf: Wir müssen reden!

Clamor von Trotha steht schon seit 9 Uhr am Sonnabendmorgen mit dem grünen Stand am Markt und verteilt Flyer. Christa kommt um 10 – und Clamor geht sich erstmal wärmere Sachen holen. Es ist wirklich schweinekalt an diesem Herbstmorgen – aber immerhin, es regnet nicht so wie letzte Woche. Und viele Leute nehmen unsere Flyer gern entgegen. Das wärmt ein wenig von innen. In Volksdorf haben wir Grünen jedenfalls den Eindruck: Es lohnt sich wirklich, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Auf dem Markt, im Bekannten- und Freundeskreis oder beim Haustürwahlkampf. Es gibt so viele Fragen, so viele Unsicherheiten und auch falsche Informationen. Mehr Infos >

[2016:31] Erster Wahlkampfplan steht

Kaum zu glauben –  die Vorbereitungen für den nächsten Wahlkampf sind bereits im Gange. Es geht um die Bundestagswahl 2017:  Jedes Mitglied der GRÜNEN Wandsbek ist aufgerufen, sich seinen Beitrag zu überlegen: Kann ich mich am Wahlkampfteam beteiligen, kann ich vielleicht sogar die Wahlkampfleitung übernehmen? Könnte ich Kandidatin oder Kandidat werden oder kenne ich jemanden, die oder den ich dafür vorschlagen oder gewinnen kann? Kann ich zur Kreismitgliederversammlung (KMV) kommen? Die ersten Termine stehen bereits: Am 7. Oktober 2016 ist die KMV, auf der der Wahlkampf besprochen, das Wahlkampfteam aufgestellt und die Wahlkampfleitung gewählt wird. Ein Woche später findet der Kandidierenden-Stammtisch statt und am 4. November wird dann schon die Wahlkreisversammlung das Wandsbeker Gesicht des Bundestagswahlkampfs, unsere Spitzenkandidatin oder unseren Spitzenkandidaten bestimmen. Mehr Infos >

[2015:05] Wahlkampf im Schnee

Die Kinder haben sich so gefreut über den tollen Schnee – uns war nach zwei Stunden nur noch kalt. Aber die Gespräche liefen gut. Mittlerweile sind zahlreiche gute Kritiken zu dem Film ‘wir sind jung, wir sind stark’ erschienen, und viele Menschen freuen sich, wenn wir sie zur Filmnacht in die Koralle einladen (Freitag, 30.1., 19 Uhr). Mehr Infos >

[2015:04] Sonnige Aussichten

Die Sonne scheint – und die Leute im Stadtteil sind gleich viel entspannter! Und haben auch wieder Lust, zu reden: über Integration, die grüne Filmnacht oder ein  zukünftiges Verkehrskonzept. Mehr Infos >