Haustürwahlkampf

Wahlkampf auf Hochtouren in Wandsbek

Johanna beim Haustürwahlkampf in Rahlstedt-Nord…

In Wandsbek ist wieder ganz viel passiert in dieser Woche! U.a. das:

…und Otfried ist auch im Team!

Seit Montag mach ich täglich Haustürwahlkampf in Rahlstedt-Nord, zusammen mit jeweils einer oder einem grünen Wahlhelfer*in. Und treffe überwiegend freundliche Menschen, die es gut finden, dass wir vorbei kommen. „Wie schön, Sie kennenzulernen“, „ Da weiß man mal, wer auf der Liste steht“, „Wie nett, dass sich die Kandidatin persönlich vorstellt, das hatten wir ja hier noch nie hier!“, höre ich ganz oft. Natürlich will auch mal jemand von den GRÜNEN gar nichts wissen, aber bei so positiven Reaktionen insgesamt fällt das nicht weiter ins Gewicht. Danke an Bezirkswahlkandidat Christof Hertel (Rahlstedt-Nord), Otfried und Johanna aus der Stadtteilgruppe, die mit mir zusammen losgezogen sind!

 

 

BV-Kandidaten Katja Rosenbohm und Christof Hertel (links)

Maryam, Baby und die Rahlstedter Kandidatinnen

Am Dienstag war  eine Podiumsdiskussion im Gymnasium Rahlstedt angesetzt mit den Kandidat*innen aller Parteien speziell für junge Menschen ab 16 Jahren, die zum ersten Mal wählen. Unsere grüne Spitzenkandidatin Maryam Blumenthal hat sich sehr gut geschlagen und am Schluss den meisten Beifall bekommen! Nach der Veranstaltung wurde allerdings auch der AFD-Kandidat von Schüler*innen umringt.

 

Frauke Häger auf der Streuobstwiese

…mit Umwelt-Senator Jens Kerstan

Frauke Häger, Wahlkreiskandidatin für Sasel und Wellingsbüttel, hat auf die Streuobstwiese Appelwisch in Sasel eingeladen! Begleitet von Erzählungen des Ehepaar Nitz (siehe Foto links), das die alten Apfelsorten täglich liebevoll hegt und pflegt, ging es zusammen mit dem GRÜNEN Umweltsenator Jens Kerstan für die Gäste zwei Stunden von Baum zu Baum mit viel Zeit für Fragen: „Wofür ist Efeu gut? Was passiert mit den Äpfeln? Wie schaffen wir ökologisch wertvolle Zäune?“ Zum Schluss durften alle noch Äpfel naschen und Apfelsaft trinken und es gab selbstgebackenen Kuchen von Frauke. Natürlich mit Äpfeln.

Stand in Wandsbek

 

Am Wandsbeker Markt gab es einen Infostand mit den Wahlkreiskandidat*innen Eva Kuczewski-Anderson, Dennis Paustian-Döscher und Wilhelm Bauch und Maryam kam vorbei.

 

Wochenmarkt in Berne

Am Freitag hat es am Berner Wochenmarkt schwer geschüttet, wie nett, wir durften mit unserem Stand unter das Apothekendach und blieben relativ trocken! 1000 Dank für die Luxusbesetzung mit BV-Kandidatin Katja Rosenbohm, (Rahlstedt-Nord), Vorstandsmitglied Gabriela Orduna, Matthias und Christof!

Fußgängerzone in Rahlstedt-Süd

Maryam, Dennis und Julia Chiandone (BV-Kandidatin aus Rahlstedt-Süd) verteilen am Freitag 5 Stunden Kurzwahlprogramme in Briefkästen. Für Maryam geht es am nächsten Morgen gleich weiter mit einem Dreh vom Hamburg Journal. Davor hatte sie auch noch ein Interview mit dem Abendblatt und Radio HH!

Unser stellvertretender Vorstandsvorsitzender Harry von Borstel, Johanna und Otfried haben jetzt alle Europa-Wahlplakate für Rahlstedt-Nord aufgestellt – und Harry arbeitet unermüdlich an der Verbesserung unserer Homepage. Sieht schon richtig gut aus, oder?

In Steilshoop und in Rahlstedt-Süd ist die grüne Jugend zu Gast an den Ständen mit ihren Wahlaktionen und flyern anschließend fleißig mit. In der Fußgängerzone in Rahlstedt-Süd stehen alle Parteien ziemlich eng zusammen, so manchen Rahlstedter*innen wurde das zuviel. Ein paar Meter weiter auf dem Markt war es zum Glück entspannter. „Klar wählen wir grün“, sagt eine ältere Frau, „aber was wird aus dem Schwimmbad in Großlohe? Das ist schade, dass das geschlossen wird.“ Dafür wird das Erlebnisbad ausgebaut und in den Sommerferien dürfen Schüler*innen zum gleichen Eintrittspreis hinein.

Uwe Sacher aus der Stadtteilgruppe Walddörfer und sein Nachbar, ein englischer Energie-Experte

Die Volksdorfer*innen sind happy, über Katharinas Besuch

Am Volksdorfer Bahnhof ist zur gleichen Zeit unsere zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank am Stand. Sie selbst war auf dem Gymnasium Buckhorn und ihr Vater, Fritz Fegebank, war dort Lehrer für Latein, Geschichte und Philosophie und Leiter der Schach-AG und des Mädchenfußballs. Nach ihm fragen auch gleich die ersten Standbesucher, Katharina kennt das schon. Sie ist Nonstop im Gespräch, ihr Partner fährt derweil mit den Zwillingen herum und kommt ab und zu vorbei. G5 ist diesmal Thema, die Planung für den Volksdorfer Wochenmarkt und die Radwege – zum Beispiel im Waldweg. Das Klima am Stand ist äußerst wohlwollend, viele kommen, um sich Info-Material und das Wahlprogramm zu holen, ein Tütchen mit Sonnenblumensamen oder eine grüne Windmühle.

Die Wahlwoche endet mit einer Podiumsdiskussion in der Volkshochschule in Farmsen, bei der auch alle  Spitzenkandidat*innen ausnahmslos präsent sind. Über 100 Gäste sind gekommen, um zu hören, was die sechs Parteienvertreter*innen zu sagen haben. Zwischendurch gibt es Musik von Stuarnig&Friends. Super Vorschlag von Maryam: Wenn mit dem Wandsbeker Tor tatsächlich die lange geplanten und diskutierten Hochhäuser in Wandsbek gebaut werden sollten, sollten sie begrünt werden und auch die Uni sollte dort Räume bekommen.

 

Und nicht vergessen: Am Freitag, den 17.5., startet unsere Radtour durch Rahlstedt für Jung und Alt. Special Guest: der grüne verkehrspolitische Sprecher in der Bürgerschaft, Martin Bill. Wir treffen uns um 17.30 Uhr am Bahnhof Meiendorf, fahren am Bürgerhaus in Meiendorf (BIM) vorbei quer durch Meiendorf, Oldenfelde bis in die Fußgängerzone am Rahlstedt Center. GRÜNE Mitfahrer*innen sind herzlichst willkommen!

Bezirkswahlen – die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren!

Die ersten Fotos sind fertig, von Maryam Blumenthal, Jan Otto Witt und mir

Ausgesucht wurde natürlich gemeinsam

Unter der U-Bahnbrücke waren wir einigermaßen regensicher

Bei schönstem Hamburger Schietwetter hatten wir heute unseren Fototermin für den Bezirks-Wahlkampf. So gut wie alle Kandidat*innen waren dabei, die Fotos sollen auf Kandidaten-Karte, die wir im Wahlkreis verteilen können – zum Beispiel beim Haustürwahlkampf. Fotografin Elfriede Liebenow aus Volksdorf hat sich sehr ins Zeug gelegt, um die Atmosphäre im Studio aufzulockern. Ist gar nicht so einfach, gefühlte Stunden entspannt in die Kamera zu lächeln, ohne die Schultern hochzuziehen, den Kopf in einem bestimmten Winkel zu neigen, die Hände am Körper locker abzulegen,  und dabei möglichst auch noch tatkräftig und durchsetzungsfähig auszusehen. Und das nicht nur warm und gemütlich im Studio, sondern bei Sturm und Wind in T-Shirt, Hemd oder leichtem Blazer unter der U-Bahnbrücke in Volksdorf. Schweinekalt war’s! Mit Elfies Hilfe hat am Ende aber alles ganz gut geklappt. Sobald die Karten fertig sind, geht der Haustürwahlkampf los!

Vorstandssitzung mit spannenden grünen Daten

Die Vorstandssitzung war sehr gut besucht, mit vielen Gästen. Es gab viel zu beschließen: wieviele Plakate wollen wir für den Bezirkswahlkampf aufstellen, wer nimmt am Coaching teil, wie verfahren wir mit unserer Social Media Kampagne…

Alice Buxton und ich waren in der Wahlkampf-Kommission und hatten viel Input mitgebracht. Alice hatte eine Präsentation dazu vorbereitet.

Nach der Sitzung kam unser Landesschatzmeister Karl-Heinz Karch zu uns in die Geschäftsstelle und präsentierte über eine Stunde lang die Ergebnisse von vier spannenden Studien zur grünen Partei, die zwischen 2015 und 2018 erstellt worden waren. Er hatte sogar konkrete Zahlen zu Wandsbek dabei. Und hat uns angeboten, gemeinsam mit uns noch tiefer einzusteigen, wenn wir Interesse haben. Das sollten wir unbedingt wahrnehmen, ist alles sehr hilfreich für den beginnenden Wahlkampf!

Der Vorstand geht in Klausur

Alle acht Vorstandsmitglieder waren dabei, als der Bezirkswahlkampf 2019 diskutiert wurde

Samstags-Klausur im Uhrzeigersinn mit Alice Buxton, Gabriela Orduna, Geschäftsführer Eckhard Heumeyer, Maryman Blumenthal, Harry von Borstel (linkes Foto), Rainder Steenblock, Adriaan von Haeften und Clamor von Trotha (nicht im Bild). Ich hab, wie immer, fotografiert…

Das war mal wieder ein toughes Programm, morgens um 10 Uhr ging es in der Ohlendorff’schen Villa los mit der Jahresplanung: von Vorstandssitzungen, über Kreismitgliederversammlungen, Sommerfest und Veranstaltungen bis zur Weihnachtsfeier 2019, alles ist schon einmal locker geplant. Wir wollen einen Film zur Situation von Patienten zeigen, Toni Hofreiter ist in Sachen Naturschutz angefragt, und es wird eine Europa-Diskussion geben, um die sich unser Europa-Experte Rainder Steenblock kümmert – schließlich wählen wir parallel zur Bezirkswahl auch die Europa-Abgeordneten.  Weiter ging es mit der Wahlkampf-Planung für die Bezirkswahlen: Wie hoch ist unser Budget, wieviele Plakate stellen wir auf, welche Kampagnen und Social Media Aktionen werden wir umsetzen? Sehr angenehm: Die gute Verpflegung vom Wiener Café, das bestens für Energienachschub sorgte, wenn die Konzentration nachließ. Um 17 Uhr war offiziell Schluss, die letzten gingen um halb sechs.

 

Bis zur Bezirkswahl wird es regelmäßige Kandidat*innentreffen geben und natürlich Infostände. Dafür suchen wir natürlich wieder regelmäßig Helfer*innen. Wir wollen flyern, Haustürwahlkampf machen und uns mit Hilfe von Workshops gut auf den Wahlkampf vorbereiten. Klar: Die konkrete Planung können wir erst machen, wenn die Wahlkreis- und die Bezirkslisten stehen. Zur Erinnerung: Gewählt wird am 12. Januar, von 10 bis 18 Uhr in der Volkshochschule Farmsen.