Wo wird die Politik für Hamburg gemacht?

Unser Wandsbeker Bürgerschaftsabgeordneter Olaf Duge und die Wahlkreis-Spitzenkandidatin für Wellingsbüttel und Sasel, Frauke Häger, haben zur Rathaustour geladen. Wettertechnisch ideal – draußen nasskalt und tüchtige Regenschauer und wir erobern in gut 1 ½ Std. gefühlt nahezu jeden Winkel des imposanten kuscheligen Rathauses (verfügt historisch über die erste Fernwärme-Heizung, die offenen Kamine waren immer nur „Gestaltungs-Fake“).

Die Rathausdiele mit Blick auf die Eingangstür zur Senats-Seite – Eine Erstwähler*in 2019 ist WIRKLICH in dieser Gruppe! (Frauke Häger unsichtbar hinter der Kamera)

Mögen die jungen Erstwähler*innen das spezielle Ferienangebot leider nicht genutzt haben, so ist doch eine neue eingebürgerte Person in der Runde gespannt auf das erste Wählen am 26.5.19. Andere Teilnehmer*innen sind erstmalig im Hamburger Rathaus und alle lernen unglaublich viel dazu. Olaf erläutert sehr umfassend zur Historie, Kultur, baulichen Besonderheiten und immer wieder vollig überraschenden Details (historische Türen sind auch ursprünglich aus Alu mit Messing überzogen und somit leichtgängig!, wann taucht ein erstes Gemälde mit einer Frau auf, wann und wo sieht man bis heute dass im Rathaus geschossen wurde?). Im Plenarsaal erläutert Olaf sehr kurzweilig, wie es formal und real rund um die Sitzungen in Politik, Presse und Zuschauer funktioniert … und auch „in der Bütt“ eskaliert.

Im großen Festsaal 43 m (L) x 17 m (B) x 15 (H) holt der Fachsprecher für Stadtentwicklung und Wohnen zu seiner eindrucksvollsten These aus: In diesem Saal ließe sich auch ein Mehrfamilienhaus mit 5 Geschossen (GS), 40 Wohneinheiten (WE) à 90 qm errichten! Da möchten die Teilnehmer*innen – selbst bei Wohnungsnot – doch lieber weiterhin das Matthiae-Mahl sehen und den Neujahrsempfang der GRÜNEN Hamburg feiern.

Am Ende der Tour geht es noch in den Rathaus Innenhof. Nur ein dekorativer Brunnen? Natürlich nicht! Hygieia die Göttin der Reinheit thront in der Mitte über dem reinen klaren Wasser und Olaf erläutert die historische Bedeutung von Trinkwasser, Epidemien in der Stadt und wo es zunächst reines Wasser gab (Zuflüsse und erste Wasserklärung). Am Ende bleibt uns nur ein Riesenapplaus für Olaf! Wir kennen „unser“ Rathaus, Hamburgs Historie und die Möglichkeiten der Hamburger Büscha- und Bezirkspolitik jetzt wesentlich besser.

 

Zum Abschluss der Tour: Hygieia – die Reinheitsgöttin auf dem Brunnen. Für uns hat sogar der Regen eine Pause gemacht.

 

Spannender Ausblick: Olaf Duge plant eine plattdeutsche Tour durchs Rathaus! Vorauss. im September 2019 – Ausschau halten.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.