Gutes Klima für Wandsbek – das Projektteam tingelt durch den Bezirk

Mitteilung der Pressestelle des Bezirksamtes Wandsbek

(wir haben hier bereits am 31.3. darüber berichtet)

Unter dem Motto „Klimaschutz in Wandsbeker Nachbarschaften aktiv gestalten“ fand am 27.03.2019 im Kulturschloss Wandsbek die Auftaktveranstaltung zur Entwicklung des Integrierten Klimaschutzkonzepts für den Bezirk Wandsbek statt. Auf Einladung des Bezirksamtes Wandsbek haben rund 45 Teilnehmende aus Politik und Verwaltung, Unternehmen, Initiativen und Bevölkerung Chancen und Möglichkeiten, aber auch Hindernisse und Herausforderungen für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Bezirk Wandsbek gesammelt und diskutiert. Mit Unternehmer Wolfgang W. Springer (Springer Bio-Backwerk GmbH & Co. KG) und dem Klimaschutzreferent Michael Liebert (Umweltzentrum Gut Karlshöhe) haben zwei in Wandsbek Aktive ihre Erfahrungen und Perspektiven ihrer Klimaschutzbemühungen dargestellt.

Die Teilnehmenden sammelten und diskutierten erste Ideen und Themenkomplexe. So z.B. verschiedene Maßnahmen und Möglichkeiten zur Stärkung des Radverkehrs, der Förderung privaten Car Sharings, klimafreundliche Energieversorgungstechnologien im Gebäudeneubau oder den Umgang mit der zunehmenden Versiegelung von Flächen. Zudem wurde gewünscht, Sport- und Bürgervereine im Bezirk sowie Initiativen, die sich bereits aktiv für den Klimaschutz einsetzen im weiteren Prozess zu beteiligen. Aber auch die Grenzen der Möglichkeiten des bezirklichen Klimaschutzes wurden angesprochen: Um Klimaschutzziele zu erreichen seien gravierende Weichenstellungen auf internationaler sowie Bundes- und Landesebene erforderlich.

Nach dem Auftakt geht es nun weiter: Zur Entwicklung des Integrierten Klimaschutzkonzepts werden jetzt die Stadtteile des Bezirks auf der Suche nach Klimaschutzpotentialen unter folgenden Fragestellungen analysiert:

–      Wo ergeben sich Möglichkeiten, im Rahmen von Neuplanungen, Sanierung und Konversion Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen?

–      Wo und in welchen Bereichen sind die Wandsbekerinnen und Wandsbeker in Sachen Klimaschutz bereits aktiv und wie können sie unterstützt werden?

–      Wo und wie kann im Kleinen klimafreundliche Mobilität einfacher werden?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, wird das Bearbeitungsteam in den nächsten Monaten in den Wandsbeker Stadtteilen vor Ort aktiv sein. In Zusammenarbeit mit Stadtteil- und Kultureinrichtungen, Vereinen und Verbänden werden Möglichkeiten für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen in Wandsbeker Nachbarschaften gesucht und entwickelt. Ideen und Vorschläge, aber auch Hinweise zu Herausforderungen und Stolpersteinen sind dem Projektteam herzlich willkommen.

Das Projektteam freut sich über Kontaktaufnahme telefonisch unter 040 / 4664-2440 oder per E-Mail:gutesklima.wandsbek@ocfc.de. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseitewww.hamburg.de/wandsbek/klimaschutz.

Avatar

Christa Möller ist Journalistin aus Volksdorf, Sprecherin der GRÜNEN 60plus, Vorstandsmitglied der GRÜNEN Wandsbek und frisch gewählte Bezirksabgeordnete

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.