Demokratie und Verantwortung: 3 Fragen an Harry

eintretendemokratieverantwortungEintreten für grüne Politik
Kreisvorsitzender Harry von Borstel hatte die Idee für die sogenannte Sharepic-Kampagne (siehe Kasten unten), die wir mit diesem Post starten: Jede Woche stellen wir von nun an ein grünes Mitglied aus Wandsbek vor, das in einem Kurzinterview erzählt, weshalb er oder sie Mitglied bei den Grünen ist. Und weshalb es so wichtig ist, gerade jetzt dabei zu sein!

Harrys Thema: Demokratie und Verantwortung.

Harry von Borstel ist Vorsitzender der GRÜNEN Wandsbek

Harry von Borstel ist Vorsitzender der GRÜNEN Wandsbek

Harry, weshalb bist Du Mitglied bei den Grünen?

Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der die Menschen nach demokratischen Grundregeln verantwortlich handeln, den Nutzen für alle mehren und den Schwachen beistehen. Populisten sind aber in Deutschland und weltweit auf dem Vormarsch, reden und handeln verantwortungslos und gefährden unsere Demokratie mit den mühsam erkämpften Rechten und Errungenschaften. Jetzt braucht es Demokratinnen und Demokraten, die sich dem entgegen stellen!

Ist Demokratie für uns nicht etwas Selbstverständliches?

Demokratie fällt nicht vom Himmel. Wir sehen ja gerade jetzt, wie notwendig es ist, den Dumpfbacken etwas entgegen zu setzen: Soziales Miteinander, Freiheit und Toleranz kommen nicht von selbst. Um diese Grundbaustoffe einer lebenswerten Gesellschaft müssen wir uns vielmehr ständig bemühen. Diese Mühe ist unentbehrlich. Denn die freiheitliche, soziale und ökologisch verantwortliche Demokratie ist die Grundlage dafür, dass es vielen gut geht und die einzig realistische Hoffnung darauf, dass es immer mehr Menschen gut gehen kann. Als Grüner geht es mir deshalb seit über 35 Jahren darum, mich als aktiver Demokrat und engagierter Bürger einzumischen.

Was bedeutet für dich, Verantwortung zu übernehmen?

Plakat zur Bundestagswahl 1983

Plakat zur Bundestagswahl 1983

Als Christ empfinde ich eine starke Verantwortung für die Schöpfung. Dieses Verantwortungsgefühl teile ich aber auch mit vielen Freundinnen und Freunden innerhalb und außerhalb unserer Partei, die einem anderen oder gar keinem Glauben angehören. „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt.“ Das war eines der ersten Plakate, die wir als GRÜNE gehabt haben und es ist bis heute mein Favorit. Denn es beschreibt auf wundervolle Weise, wie wichtig es ist, mit unserem Planeten behutsam umzugehen. Und es zeigt, dass uns schon vor über dreißig Jahren wichtig war, was heute „Nachhaltigkeit“ genannt wird.

Eine verantwortungsvolle Politik muss übrigens auch nachhaltig betrieben werden. Ein kurzes Strohfeuer kann nicht nachhaltig wärmen. Wir brauchen einen langen Atem, wir müssen dicke Bretter bohren und mit stetem Tropfen den Stein höhlen. Deswegen ist das Engagement in demokratischen Parteien auch so wichtig.

Demokratie lebt von der Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger. Wer lieber selbst mitbestimmen als zugucken möchte, ist bei uns, den Grünen, genau richtig. Um mehr Menschen dazu zu bewegen, bei uns Mitglied zu werden, werden wir ab sofort Sharepics einsetzen. Das sind Miniplakate, auf denen Grüne Mitglieder sagen, wofür sie eintreten und weshalb sie selbst Mitglied bei den Grünen sind. Und weshalb es so wichtig ist, sich gerade in diesen Zeiten offen zu seinen Standpunkten zu bekennen. Zum Beispiel mit einem klaren „Ja“ zur Grünen Partei.
Mehr Infos: http://www.gruene-wandsbek.de/eintreten
Hintergrund zur Kampagne: hier

Grundlage verantwortlichen Handelns ist für mich eine gewisse Sensibilität: Wir brauchen Umsicht statt Rücksichtslosigkeit, Weitsicht statt Kurzsichtigkeit und Durchblick statt Tunnelblick. Alle Antennen auf Empfang zu stellen, offen zu sein für neue Erkenntnisse – das ist Voraussetzung, um verantwortlich handeln zu können. Besonders wichtig ist mir hier der politische Diskurs. Die offene und ehrliche Diskussion zu pflegen, um den besten Weg zu streiten und diesen dann mit Freundinnen und Freunden gemeinsam zu gehen, dafür bin ich Mitglied bei BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN.

Veröffentlicht am 24. September 2016 in Green Notes und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar. Bearbeiten

Schreibe einen Kommentar

. . . Der grüne Blog von Christa
GRÜNES NETZ