Bezirkswahl Wandsbek 2019

Am 26. Mai 2019 finden zusammen mit der Europawahl die Bezirkswahlen in den sieben Hamburger Bezirken statt – natürlich auch im Bezirk Wandsbek. Die GRÜNEN Wandsbek wollen nicht nur ihre erfolgreiche Arbeit in der Bezirkskoalition fortsetzen, sondern möglichst gestärkt aus diesen Wahlen hervorgehen – für ein grünes Wandsbek. Schon bei der Wahlvorbereitung macht GRÜN den Unterschied: In einem mehrmonatigen Programmprozess entsteht unter Beteiligung der GRÜNEN Basis und der interessierten Öffentlichkeit das neue Bezirkswahlprogramm. Und weil das natürlich auch jemand umsetzen muss, werden in allen neun Wandsbeker Wahlkreisen und für den Gesamtbezirk die Wahllisten aufgestellt.

Der Programmprozess

Nachdem der Programm-Prozess in drei Workshops gestartet ist, werden jetzt die Programmteile erstellt und auf Mitgliederversammlungen verabschiedet. Hier geht’s zu unserer Bezirksprogramm-Website von ANTRAGSGRÜN. Die Verabschiedung des Programms erfolgt auf der KMV am Sonnabend, den 1. Dezember 2018.

Der Listenprozess

Aufstellung der Wahlkreislisten

In vier Wahlkreisversammlungen wollen wir unsere Wahlkreislisten in den neun Wandsbeker Wahlkreisen aufstellen. 

Die ursprünglich für November vorgesehenen Wahlkreisversammlungen sollen im Januar stattfinden. Näheres folgt baldmöglichst.

Jede Versammlung ist für zwei oder drei Wahlkreise zuständig und stellt deren GRÜNE Listen auf.

Dies sind die vier Wahlkreisversammlungen und ihre zugehörigen Wahlkreise:

Wahlkreisversammlung „Blau“

1 Eilbek, Wandsbek
2 Marienthal, Jenfeld, Tonndorf

Wahlkreisversammlung „Gelb“

3 Farmsen-Berne, Bramfeld-Nord
4 Bramfeld-Süd, Steilshop

Wahlkreisversammlung „Grün“

5 Wellingsbüttel, Sasel
6 Poppenbüttel, Hummelsbüttel
7 Walddörfer (Lemsahl-Mellingstedt, Duvenstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Bergstedt, Volksdorf)

Wahlkreisversammlung „Weiß“

8 Rahlstedt-Nord
9 Rahlstedt-Süd

Wer Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist und in einem der neun Wandsbeker Wahlkreise wahlberechtigt ist, hat in einer der vier Wahlkreisversammlungen Stimmrecht für alle Wahlkreise dieser Wahlkreisversammlung. Außerdem kann man sich auch selbst in einem beliebigen Wandsbeker Wahlkreis zur Wahl stellen, wenn man hierzu von einem in der Wahlkreisversammlung stimmberechtigten Mitglied vorgeschlagen wird.

Ablauf

Es werden zunächst die ersten Plätze aller Wahlkreise besetzt, dann die zweiten Plätze etc. Die Verhandlungsreihenfolge richtet sich nach der Erfolgshöffigkeit, gemessen an der Sitzzuteilungszahl der Bezirkswahl 2014 und ist wie folgt:

 7 Walddörfer 
 1 Eilbek, Wandsbek 
 3 Farmsen Berne, Bramfeld-Nord 
 2 Marienthal, Jenfeld, Tonndorf 
 4 Bramfeld-Süd, Steilshoop 
8 Rahlstedt Nord
 5 Wellingsbüttel, Sasel 
9 Rahlstedt Süd
 6 Poppenbüttel, Hummelsbüttel

Details zur Vorstellung und zum Wahlverfahren siehe Versammlungsregeln

Kandidaturen

Wilhelm Bauch Bewerbung
Jan-Hendrik Blumenthal Bewerbung
Maryam Blumenthal Bewerbung
Alice Buxton Bewerbung
Julia Chiandone Bewerbung
Oliver Döscher Bewerbung
Adriaan van Haeften Bewerbung
Peter Hendoupour Bewerbung
Christof Hertel Bewerbung
Linus Jünemann Bewerbung
Eva Kuczewski-Anderson Bewerbung
Christa Möller Bewerbung
Markus Mütz Bewerbung
Joachim Nack Bewerbung
Dennis Paustian-Döscher Bewerbung
Oliver Schweim Bewerbung
Clamor von Trotha Bewerbung
Maria von Trotha Bewerbung
Jan Otto Witt Bewerbung

Es gibt drei weitere Kandidaturen, zu denen keine Einverständniserklärung vorliegt.

Weitere Bewerbungen sind noch möglich.

Aufstellung der Bezirksliste

Nach den Wahlkreisversammlungen im Januar soll noch am selben Tag die Bezirksliste aufgestellt werden.

Wer hierfür kandidieren möchte, wird um die Einsendung einer Bewerbung gebeten.

Wahlbewerbungen

Die Bewerbungen werden bis zu dem jeweils genannten Termin (2. November bzw. der noch nicht festgelegte Termin für die Betirksliste) unter Verschluss gehalten und danach zeitgleich in alphabetischer Reihenfolge (ohne Berücksichtigung des Wahlkreises) hier veröffentlicht, sofern bzw. sobald eine Einverständniserklärung der Bewerberin oder des Bewerbers hierzu vorliegt. Der Vorstand empfiehlt, die Bewerbung als PDF-Datei mit maximal zwei Seiten einzureichen. Wahlbewerbungen sind unter kreisverband@gruene-wandsbek.de einzureichen.

Wahlberechtigung

Für die Listenaufstellungen gilt:

Wahlberechtigt ist, wer am Tag des Zusammentritts der Versammlung

  • Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist,
  • Deutsche/r oder Unionsbürger/in (Staatsangehörige aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union) ist,
  • das 16. Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens 3 Monaten im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg wohnt oder sich sonst gewöhnlich aufhält,
  • Einwohner/in des Bezirks (Bezirksliste) bzw. eines Wahlkreises der Wahlkreisversammlung (Wahlkreisliste) ist,
  • nicht nach § 7 BezVWG vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wählbar ist, wer am Tag der Wahl

  • Deutsche/r oder Unionsbürger/in (Staatsangehörige aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union) ist,
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens 3 Monaten im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg wohnt oder sich sonst gewöhnlich aufhält,
  • Einwohner/in des Bezirks ist,
  • nicht nach § 7 BezVWG vom Wahlrecht oder nach § 10 Abs. 2 BezVWG von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist.

Laut Wahlgesetz sind wir angehalten, den Wohnsitz zu überprüfen. Bring daher bitte Deinen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung mit.