Kulturmeile in Volksdorf

Regisseur Akira Kurosawa

Neben Kunst in vielen Volksdorfer Schaufenstern von unterschiedlichen Hamburger Künstler*innen,  sind auch spannende Filme im Koralle-Kino zu sehen, ausgesucht von Siegfried Stockhecke im Rahmen der FilmFront.

Am Donnerstag, 8.11. läuft z.B. „Ai Weiwei – Never Sorry.“ Die junge Regisseurin Alison Klarmann hat den chinesischen Künstler Ai Weiwei drei Jahre mit der Kamera begleitet. Der Film zeichnet ein differenziertes Bild des heutigen Chinas zwischen Willkür und Widerstand.

Am Freitag, den 9.11. wird „Träume – Akira Kurosawa“ gezeigt, ein sehr persönlicher Film, der in acht Episoden die Auswirkungen des Krieges, die Gefahren der Atomkraft und vor allem das Bedürfnis der Menschen, im Einklang mit der Natur zu leben erzählt.

Beide Filme laufen jeweils um 20 Uhr.

Am Sonnabend und Sonntag um 15 Uhr nimmt „Momo“ den Kampf gegen die Zeitdiebe auf, die die Menschen zum Zeitsparen überreden wollen. Für Muße und Freizeit  bleibt bald kein Platz mehr, weil alle wie besessen arbeiten. Ein modernes Märchen, das Kindern und Erwachsenen in gleichem Maße anspricht.

Eintritt jeweils 9 Euro, ermäßigt 8 Euro im Bürgerhaus Koralle, Kattjahren 1.

Verwandte Artikel