Generationengerechte Anträge der Hamburger Grünen Alten/60plus

Die Hamburger Grünen Alten/60plus tagen mit dem Bundesvorstand der Grünen Alten in Hamburg

Als Mitglied im KV Wandsbek und gemeinsam mit den Hamburger Grünen Alten habe ich zwei generationengerechte Anträge für das Grundsatzprogramm eingebracht. Ebenfalls mit den Grünen Alten abgestimmt sind die Anträge von Jörg Rossbach, KV Altona (Antrag 3 und 4). Wenn Ihr auch findet, dass

-wir 1. neue Lösungen brauchen, damit Menschen in allen Lebensabschnitten bezahlbare Wohnungen finden,
-wir 2. die Rush Hour des Lebens entschärfen und ehrenamtliche Arbeit gesellschaftlich anerkennen müssen
,
-wir 3. niemanden durch die Digitalisierung abhängen dürfen
-4. auch das Leben auf dem Land lebenswert bleiben muss

wäre es super, wenn Ihr diese Anträge unterstützt. Wir brauchen mindestens 50 Unterschriften.

Schritt für Schritt Anleitung, um die Anträge unterstützen:
Geht auf die Homepage der Grünen und klickt dann den rosa Block an: Neue Zeiten. Neue Antworten, Grundsatz wird Programm.
Anschließend Beteiligungsgrün klicken und einloggen (mit dem gleichen Passwort wie beim Wurzelwerk; falls Ihr das nicht mehr habt, könnt Ihr es neu anfordern, einfach Zugangsdaten vergessen anklicken. Dann wird es Euch noch einmal zugeschickt.
Die genauen Anträge findet Ihr auf Beteiligungsgrün unter folgenden Links:
Mieten, Wohnungsbau/Flexibles Wohnen https://beteiligung.gruene.de/gspk/Variables_Wohnen-57571

Arbeit/Neuer Arbeitsbegriff https://beteiligung.gruene.de/gspk/Wir_brauchen_eine_neue_Definition_von_Arbeit-586

Falls es weitere Anträge aus dem KV Wandsbek gibt, veröffentlichen wir sie ebenfalls gern im Blog.

Verwandte Artikel