Das war den Deutschen 2017 wichtig

Politisch und wirtschaftlich hatte das Jahr 2017 viel zu bieten. Wie wichtig den Menschen in Deutschland die verschiedenen Ereignisse waren, zeigt eine aktuelle Umfrage von Statista und Yougov. Daran lässt sich ablesen: An erster Stelle wurde genannt, dass Trump das Pariser Klimaabkommen gekündigt hat (33%)! An zweiter Stelle, dass die FDP die Jamaika-Sondierung für gescheitert erklärt hat (31%). Und an dritter Stelle (je 30%), dass die AFD in den deutschen Bundestag eingezogen ist und Trump Präsident wurde. Letzteres ist immerhin schon fast ein Jahr her, viele Menschen nannten es trotzdem an dritter Stelle. Auch der G-20-Gipfel hat viele beschäftigt, nicht nur in Hamburg (24%) – genauso wie der Fibronil-Skandal.

Verwandte Artikel