Coaching für den Wahlkampf im Bezirk

Michael Kellner (links) mit den Referent*innen

Vier Workshops standen zur Auswahl, Maryam Blumenthal, unsere Wandsbeker Vorstandsvorsitzende  und ich haben uns aufgeteilt. Maryam hat „Haustürwahlkampf“ und „Mitgliederwerbung“ gewählt, ich „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Social Media“.  Veranstaltet wurde der sogannte „Kommunikationskongress“ in der Jugendherberge Horner Rennbahn von der Bundesgeschäftsstelle. Michael Kellner übernahm denn auch die Begrüßung und begann mit grundsätzlichen Infos zum Wahlkampf. Wir sollten versuchen, die Große Koalition zu knacken, die sei auf Dauer schlecht für Deutschland.

Die Teilnehmer kamen aus Hamburg, wie Johannes Müller (links) und den benachbarten Bundesländern

Koalitionsaussage gäbe es seitens der Grünen keine, wir stünden für mehr Grün in der Regierung. Unsere Themenkompetenz läge bei Ökologie und Zukunft – und wir seien die einzige Partei, die sich um Ökologie und Soziales kümmere. Wir sollten einen Wahlkampf für Europa führen und unbedingt zu den „Pulse of Europe“-Treffen gehen. Wichtig: Keine Geschichte der Angst erzählen, das machen AFD und CSU, wir erzählen die Geschichte der Hoffnung.

Toller Blick auf die Horner Rennbahn von Workshop 4 (Öffentlichkeitsarbeit)

Und Michael ermunterte uns zum Haustürwahlkampf, das sei unglaublich erfolgreich und mache außerdem Spaß. wir sollten unbedingt raus aus den Blasen, rein in die Gespräche mit den Menschen. Und immer wieder auf die hohe Bedeutung der Zweitstimmen verweisen. „Ein Direktmandat gewinnen zu wollen ist Gaga!“ Unsere Werte seien nicht verhandelbar, wir müssten uns nicht entschuldigen, könnten auf vieles stolz sein. Und, ganz wichtig: Viele Wähler*innen entscheiden sich erst 72 Stunden vor der Wahl, manche auch direkt davor. Die heiße Phase beginnt im August – und geht bis zum Wahltag.

Dann ging es in die Workshops, die einiges Neues für uns gebracht haben. Und uns hoffentlich helfen werden, noch mehr Menschen für unsere Themen zu gewinnen. Da sind wir auf jeden Fall auf einem guten Weg: wir haben so viele Mitglieder wie noch nie zuvor!

 

Verwandte Artikel