Gesucht: Senior*innen mit Migrationshintergrund in Wandsbek

Ich bin vom Kreisvorstand der Wandsbeker Grünen für den Seniorenbeirat aufgestellt und bin schon sehr gespannt auf die erste Delegiertenversammlung!

Jetzt werden die Delegierten für die Seniorendelegiertenversammlung von Wandsbek aufgestellt. Wer über 60 Jahre alt ist und in Wandsbek wohnt, kann sich unter den folgenden Bedingungen beteiligen:

–       Man muss einer im Bezirk aktiven Gruppe oder Organisation angehören und kann sich als deren Vertreter/Vertreterin in die Seniorendelegiertenversammlung entsenden lassen. In der Gruppe oder Organisation müssen sich auch Seniorinnen und Senioren engagieren und regelmäßig Angebote für Seniorinnen und Senioren in dem jeweiligen Bezirk machen.

–       Auch ohne Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder Organisation kann Delegierte oder Delegierter werden, wer von mindestens 20 im Bezirk wohnenden Seniorinnen und Senioren unterstützt wird. Entsprechende Unterstützerliste gibt es als Vordruck unter www.hamburg.de/senioren.

Namen und Listen müssen bis zum 18. Februar 2017 beim Wandsbeker Bezirksamt eingegangen sein. Sehr erwünscht sind auch Senior*innen mit Migrationshintergrund.

Auf der Seniorendelegiertenversammlung werden dann die Mitglieder der Bezirks-Seniorenbeiräte gewählt. Die wiederum je ein Mitglied in den Landes-Seniorenbeirat entsenden.

Die Amtszeit für die neuen Seniorenvertretungen beginnt am 1. April 2017 und dauert vier Jahre. Ein vorzeitiges Ausscheiden ist möglich.

Weitere Informationen zum Seniorenmitwirkungsgesetz, Ansprechpartner*innen und Vordrucke der Unterstützerlisten unter www.hamburg.de/senioren und auf der Seite des Landesseniorenbeirates unter www.lsb-hamburg.de sowie in den jeweiligen Bezirksämtern.

Verwandte Artikel