Weihnachtsfeier in der Kate

unten

In der Katenküche werden schon Tee und Kaffee gekocht, ins Haus kommt man durch die zweigeteilte Klöntür

Wie schön, dass unsere Stadtteilgruppe Walddörfer/Alstertal ein neues Zuhause hat: wir tagen jetzt in der heimeligen Kunstkate in der Eulenkrugstraße, unter dem Dach. Schon beim Ankommen gab es geschäftiges Treiben, jeder hatte etwas mitgebracht, Marzipanherzen, Dominosteine, Spekulatius, Kuchen, Feigen. Kaffee und Tee waren schon gekocht, Rotwein und Punsch fehlten auch nicht. Und dann wurde gemütlich…. losdiskutiert! Klar, grüne Weihnachtsfeier eben. Es ging um Elektrosensitivität – sollen wir dazu eine Veranstaltung machen? Vielleicht als Grünschnack in Wandsbek? Der Dokumentar-Film „Tank you for calling“, bei dem es um die Risiken durch Mobiltelefone geht, war jedenfalls in der Koralle so nachgefragt, dass gar nicht alle Besucher*innen einen Platz im Kino bekamen. Ellen beklagte, dass das Thema bei den Grünen bisher nicht ernst genommen wird. Weiter ging es mit Nachverdichtung und dem Bau hoher Gebäude in den Walddörfern. Wird in die Höhe gebaut, müssen weniger Flächen versiegelt werden, anderseits ändert sich das grüne Bild total. Die Meinungen dazu waren geteilt.

ich

Kekse, Chips und Rotwein, alles da

alle

12 Grüne am Tisch – und sogar ein neues Mitglied

Ich habe angemerkt, dass für mich die Bezahl-Plätze im Park+Ride-Parkhaus ein Ärgernis sind – und dass ich ein ungutes Gefühl habe, die Einbahnstraße im Dorf in Gegenrichtung zu befahren (siehe Blogbeitrag.) Maryam hatte die Idee, die Claus-Ferck-Straße von der Weißen Rose Richtung Bahnhof für Autos zu sperren. Vorgeschlagen wurde außerdem, zentral gelegene Ladestationen nicht nur für Elektroautos, sondern auch für E-Bikes einzurichten. Clamor kritisierte den Verkauf von Grundstücken durch die Stadt, die eigentlich für die Verlängerung der S-Bahn gedacht waren. Eine Anbindung an die Walddörfer und das Alstertal ist dadurch nicht mehr möglich. Ingo wollte als Anwohner seine Ansicht zum Thema Ahrensburger Weg aus Radfahrersicht aufschreiben. Dann müssen wir sehen, wie es dort mit den Blumenkübeln und dem Kopfsteinpflaster weitergeht.

 

Verwandte Artikel