Die Stadtteilgruppe Walddörfer-Alstertal hat ein neues Zuhause!

img_5448

Stadtteilgruppe bei Karsten (links) mit Lena in seiner Malschule

img_5451

Hans, Clamor, Uwe und Ulla in der Malschule – für Tee und Kekse ist immer gesorgt!

In den letzten Jahren haben wir bei Karsten Grote in der Volksdorfer Malschule tagen können – vielen Dank noch einmal dafür, Karsten! Aber alles Gute geht einmal zu Ende – und so war die Stadtteilgruppe Walddörfer-Alstertal seit Wochen auf der Suche nach einer Alternative. Gar nicht so einfach. Alle Locations, die wir angefragt haben, waren entweder zu teuer, zu weit weg von der U-Bahn, zu klein oder zu laut. Jetzt haben wir endlich einen neuen Tagungsraum. Und einen wunderschönen zugleich!

bildschirmfoto-2016-10-28-um-13-31-11

Die Kunstkate in der Eulenkrugstraße

Ab sofort sind wir im 1. Stock der Kunstkate. Ein ehemaliges Landarbeiterhaus, das Mitte des 19. Jahrhundert gebaut wurde und in dem früher drei Familien lebten. Noch bis in die 60er Jahre wohnten hier übrigens die Landarbeiter-Familien des Volksdorfer Großbauern Ferck. Heute ist die Kate eines der letzten Überbleibsel bäuerlicher Bebauung, die in Volksdorf noch zu finden sind und steht unter Denkmalschutz. 1998 bauten Bärbel und Bernd Krämer das Haus zur KunstKate Volksdorf aus, mit Konzerten, Seminaren und als Ausstellungsort von Kunsthandwerkern. Nach dem Tod des Ehepaares Ferck stand es zum Verkauf – und der neu gegründete „KulturKreis die Kate“ schaffte es mit erfolgreichen Spendenaufrufen und Unterstützung einer Bank, das Haus zu erwerben.

Ein geschichtsträchtiger Ort, der nur einen winzigen Haken hat: der Raum im Obergeschoss ist nicht barrierefrei. Wir können allerdings alternativ einen kleineren barrierefreien Raum im EG nutzen, z.B. bei Veranstaltungen.

Also kommt zum nächsten Stadtteilgruppen-Treffen, die Atmosphäre stimmt schon mal! Und die Inhalte bestimmen wir ja selbst… Das nächste Treffen ist am Freitag, den 25.11.2016

Verwandte Artikel