Fluglärm: So laut war es noch nie!

image001Die Bürgerinitiative in Hamburg und Schleswig-Holstein lädt zum dritten BAW-Fluglärmdialog ein. Weite Teile in Hamburg und Schleswig-Holstein werden regelmäßig zwangsbeschallt – und zwar so stark wie nie zuvor. Das haben unabhängig betriebene Messstellen vom Deutschen Fluglärmdienst (DFLD) gerade gezeigt. Die Zahl der Starts und Landungen steigt kontinuierlich an, zudem sind veraltete, lautere Flugzeuge in der Luft und noch nie gab es so viele Flüge nach 22 Uhr. Und das trotz 16-Punkte-Plan, den die Hamburger Bürgerschaft im Februar einvernehmlich beschlossen hatte.

image002Am 23.9. wird es ab 19 Uhr in der Aula des Heinrich-Heine-Gymnasiums deshalb nun den 3. Fluglärm-Dialog geben. An der Podiumsdiskussion nehmen folgende Mandatsträger aus der Hamburger Bürgerschaft teil: Dr. Andreas Dressel, Fraktionsvorsitzender der SPD, Dr. Anjes Tjarks, Fraktionsvorsitzender der Grünen, Dennis Thering, Fraktionsvorsitzender der CDU und Stephan Barsch, Umweltpolitischer Sprecher der Fraktion die Linke. Angefragt sind zusätzlich Verantwortliche der Geschäftsführung vom Flughafen Hamburg, Naturschutzverbände, Flugsicherung und viele mehr.

Die Bürgerinitiative wünscht sich eine große Beteiligung, um noch effektiver als bisher Fluglärm und Feinstaubbelastung bekämpfen zu können.

Ort: Harksheider Straße 70 in 22399 Hamburg, Poppenbüttel; mehr Infohier.

Verwandte Artikel