Alle nach Halle?

 

IMG_4439

Heinrich Sackritz beim Vortrag der Finanzen des Rechenschaftsberichtes

neu

Zum ersten Mal bei der KMV und Lust auf politische Arbeit, wie schön!

In Halle findet die nächste Delegiertenkonferenz der Grünen statt – und ich fahr hin, zusammen mit Heinrich. Ersatzdelegierte sind Greta und Dennis, so wurde es gestern auf der Kreismitgliederversammlung (KMV) beschlossen. Ich freu mich sehr, habt Dank für das Vertrauen! Ich werde natürlich bloggen und euch auf dem Laufenden halten.

Und wer Lust hat, live mit dabei zu sein: Kommt einfach mit! Die Konferenz ist für alle Mitglieder offen. Abstimmen können allerdings nur die Delegierten.

 

IMG_4471

Clamor von Trotha erklärt, dass er sich nach seiner Wahl in den Vorstand um die Gewinnung neuer Mitglieder kümmern möchte

Außerdem konnten wir beim Neuentreff vor der Mitgliederversammlung zwei neue Mitglieder begrüßen, die Lust haben, aktiv zu werden, herzlich willkommen. Und wir haben ein neues Mitglied im Kreisvorstand: Clamor von Trotha wurde einstimmig gewählt, herzlichen Glückwunsch Clamor! Die Nachwahl wurde notwendig, weil Wilhelm Bauch ausgeschieden war.

IMG_4516

Dennis Paustian-Döscher ist gewählt als Ersatzdelegierter und Harry von Borstel moderiert wie gewohnt völlig entspannt

 

Zum Schluss der Mitgliederversammlung wurde es dann noch richtig gemütlich: Tische und Stühle waren fix umgestellt, es gab Kuchen, Wein, Sekt, Chips und Gemüseschnitze, es wurde geschnattert und gelacht, der Lärmpegel stieg sprunghaft an, die meisten blieben noch da. Bis Harry daran erinnerte, dass wir ja noch das Thema „Flüchtlinge“ auf der Tagesordnung hatten.

IMG_4492

Michael Gwosdz , Linda Heitmann und Olaf Duge berichten zur Lage der Geflüchteten

Michael Gwosdz, beim Landesvorstand für unseren Bezirk zuständig, gab einen kurzen Überblick über die aktuelle Situation: In Hamburg kommen überproportional viele Geflüchtete an, weil die Stadt ein Verkehrsknotenpunkt ist. Fast 6700 kamen im August, davon blieben aber nur knapp 2200. Aktuell sind in Hamburg 28.831 Menschen untergebracht (darunter allerdings auch fast 3000 Wohnungslose). Die Geflüchteten kommen an erster Stelle aus Syrien (36%), dann Afghanistan und Albanien (knapp 14%).

Linda erzählte, dass ein Drittel Frauen unter den Geflüchteten seien, bei den unbegleiteten Jugendlichen sind etwa 10% Mädchen dabei.

IMG_4503

Otfried schlägt vor, dass der Vorstand bei der nächsten Vorstandswahl Fragen vorformulieren könnte

Was wirklich schlimm ist: Geflüchtete Frauen trauen sich nachts oft nicht in die Waschhäuser und lassen auch ihre Kinder nicht raus aus Angst vor sexueller Gewalt. Da muss unbedingt etwas geschehen!

Unser Neumitglied Danny wies auf die wachsende Zahl diffamierender Beiträge in den sozialen Netzwerken hin. Olaf Duge freute sich aber erstmal vor allem über die große Hilfsbereitschaft in Ohlstedt und Bergstadt im realen Leben.

Verwandte Artikel