KandidatInnen für den LaVo

In der Altonaer Geschäftsstelle haben sich die zukünftigen KandidatInnen für die Wahl des neuen Landesvorstandes vorgestellt.

Anna

Anna Gallina, kandidiert als Landesvorsitzende, ist Mitglied im Landesvorstand seit 2011 und seit kurzem auch im Rathaus, Nennt sich selbst „Hamburger Deern, die bis 2020 Bildungspolitik zum Schwerpunkt machen will.“ Anderes zentrales Thema: „Unsere Vision von der Stadt entwickeln: was heißt es, Fahrradstadt zu sein, barrierefrei? Wie schaffen wir das, wenn wir uns für Olympia bewerben?“. Räumt Fehler im Fall Nebahat ein. „Wir waren im Wahlkampf und wollten nichts verschleppen.Wir müssen in Zukunft mit solchen Verfahren vorsichtiger umgehen.“

Sava

Sawa Stomporowski, bewirbt sich als Landesvorsitzende. War Sprecherin LAG Bildung, hat die Facebookgruppe Hamburger Bildungspolitik gegründet, hat viel Erfahrung mit Uni-Gremien-Politik und sorgt sich um den Frieden in der Welt: Der Kalte Krieg ist schon verbal in unserem Denken zurückgekehrt“. Sie möchte Konzepte entwickeln, um alle Altersgruppen anzusprechen. Wohnt zur Zeit in Lübeck, möchte aber so bald wie möglich wieder zurück nach Hamburg.

 
 

karch

Karl-Heinz Karch, Kreisverband Mitte, Mitglied im Bundesfinanzrat, in der Wahlkreiskommission der Bürgerschaft, in der Satzungskommission und in der LAG Digitales Arbeiten kandidiert ebenfalls als Schatzmeister. Ihm geht es vor allem um Krötenschutz: „unsere Kröten müssen reinkommen und dann geschützt werden. Wir müssen mehr Mitglieder haben, mehr Mitglieds-Werbung, mehr Geld und dadurch als Grüne sichtbarer werden.“ Fundraising findet er okay und der LaVo sollte ein Service-Zentrum werden.

Maxi

Maximilian Bierbaum, Landessprecher und Politischer Geschäftsführer der Grünen Jugend kandidiert als Schatzmeister. Er setzt auf effektivere Bündnisarbeit, wie zum Beispiel den erfolgreich umgesetzten Hanftag, möchte, dass LAGs nicht nur zuarbeiten, sondern Öffentliche Veranstaltungen organisieren, um das Mitgliederwachstum zu stärken. Hat sich unter anderem bei der Grünen Jugend und im Bündnis gegen Rechts um Finanzen gekümmert und sieht Fundraising als gutes Mittel, um zu mehr Geld in die Parteikasse zu bekommen.

Linda

Linda Heitmann, kandidiert als Beisitzerin, war bis 2011 Abgeordnete in der Bürgerschaft, ist Kreisgeschäftsführerin der Grünen in Wandsbek, seit kurzem Sprecherin der LAG Frauen. Möchte klären, warum wir nach wie vor so wenige Frauen in der Partei haben, und Frauen-Mentoring-Programme entwickeln. Will über Qualität in der Kinderbetreuung diskutieren und wie Armut bekämpft werden kann. Wünscht sich Leitbilder für Hamburg.

Aksel

Aksel Wundrach, kandidiert als Beisitzer, ist LAG Sprecher Medien&Netzpolitik, hat Japanologie und Politik studiert und war sieben Jahre bei der Tagesschau. Er organisiert Demos und möchte aggressiver handeln als bisher. Er wünscht sich mehr Einfluss der LAGs, nicht nur als Think Tank. Fraktion und LaVo sollten Aufgaben delegieren. Er möchte weg von den klassischen Medien, hin zu mehr digitalem Austausch, Niederlagen und Fehler sollten eingestanden werden. Zweites großes Thema neben Datenschutz: Der Klimawandel und das 2-Grad-Ziel.

 

Peter

Peter Schulze, kandidiert als Beisitzer, ist Diplom-Pädagoge und Schulinspektor und bereits Beisitzer im LaVo und Mitglied im Kreisvorstand Harburg. Möchte ebenfalls, dass die Grünen 2020 zur Bildungspartei werden. Nachwuchsförderung liegt ihm am Herzen, um neue Talente zu fördern.

Sidonie

Sidonie Fernau, kandidiert als Beisitzerin, ist Sprecherin der LAG Migration und Flucht, Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Migration und Flucht und arbeitet seit 2015 als Referentin für Migration beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg. Sie meint, dass für die Grünen ”mehr drin sind als 12%.“ Deshalb möchte sie sich mit allen Gruppen in der Partei vernetzen, von der Grünen Jugend bis zu den Grünen Alten, um mehr WählerInnen zu gewinnen. Kämpft gegen die islamistische Radikalisierung.

StefanievonBerg

Stefanie von Berg, kandidiert als Beisitzerin, ist Mitglied der Bürgerschaft seit 2011, seit 2015 Sprecherin für Schule, Berufsbildung und Religion der Fraktion der Grünen. Möchte, dass wir zu unserer Kernkompetzen, Schule und Bildung, zurückfinden. Kommt mit grünem Nagellack, grüner Jacke und grünem Notizbuch. Hat gegen den Koalitionsvertrag gestimmt, will aber als Optimistin konstruktiv in der neuen Regierung mitarbeiten. Würde gern Bindeglied zwischen Fraktion und Partei im LaVo sein.

Wolfgang

Wolfgang Johannsen, kandidiert als Beisitzer, arbeitet für die Partei in Wandsbek seit 2008, war Mitglied des Vorstands, der Regionalausschüsse und der Bezirksversammlung. Initiator der Kulturtaxe. Möchte Rahmenbedingungen (Datenschutz) für den Gläsernen Patienten schaffen. Will sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen älterer Menschen einsetzen.

Verwandte Artikel