6. Grüne Filmnacht in der Koralle

Filmnacht in der Koralle

Filmnacht in der Koralle – Spitzenkandidatinnen Karin Jung (Rahlstedt) und Christiane Bömeke (Alstertal/Walddörfer)

Die Koralle war bis auf den letzten Platz besetzt, als Christiane Blömeke die Kinobesucher zur 6. Grünen Filmnacht begrüßte. Bevor der Film begann, stellte sich noch einmal kurz das Wandsbeker Spitzenteam vor. Und Katharina Fegebank erklärte launig und knackig die Eckpunkte grüner Politik in Hamburg. Im Anschluss konnten Fragen gestellt werden – was auch mit großem Interesse gemacht wurde: zur Elbvertiefung, zur Stadtbahn, Parkgestaltung und den neu ausgewiesenen Überschwemmungsgebieten in der Berner Au…. Christiane Blömeke beendete die Diskussion mit dem Hinweis: „Wir waren der Vorfilm und die Werbung, jetzt geht es los mit der Premiere von ‚Wir sind jung, wir sind stark‘.” Ein preisgekrönter Film, der mit mächtigen Bildern Einblicke in die rechte Szene und die Situation der Asylbewerber in Rostock 1992 gibt. Die Geschichte ist fiktiv, beruht aber auf wahren Ereignissen. Der Spiegel bringt es in seiner Film-Kritik auf den Punkt: »Denn vor allem, und das ist großartig, erzählt er die Sicht der Jugendlichen: Er skizziert sie als Jungs, die vom Leben gar nicht viel wollen, doch weil sie auch das nicht bekommen, radikalisieren sie sich, sie werden politisch, ohne wirklich politisch zu sein.« Sehr aktuell und absolut sehenswert!

Es gab keinen freien Platz in der Koralle

Es gab keinen freien Platz in der Koralle

Katharina

Katharina erklärt die Eckpunkte grüner Politik für Hamburg

alle4

Das Wandsbeker Spitzenteam mit der Landesspitzenkandidatin (v.l.n.r.): Karin Jung (Rahlstedt), Katharina Fegebank (Hamburg), Christiane Blömeke (Alstertal/Walddörfer) und Michael Gwosdz (Bramfeld/Steilshoop/Farmsen/Berne) stellen sich vor. Olaf Duge (Wandsbek Kern) kam ein bisschen später dazu.

Harry

Harry von Borstel im Einsatz: die grüne Beachflag darf nicht fehlen!

Verwandte Artikel