3 Fragen an: Wilhelm Bauch

Wilhelm Bauch leitet den Bürgerschaftswahlkampf 2015 der Grünen Wandsbek

Wilhelm, du bist der neue Wahlkampfleiter für die Bürgerschaftswahl 2015 in Wandsbek – was genau tust du?

Unter uns, ich finde die Bezeichnung Wahlkampfleiter gar nicht so gut. Wahlkoordinator wäre besser. Aber egal, für mich geht es am Freitag los, ich bin eingeladen zur konstituierenden Sitzung der Wahlkampfkommission des Landesvorstands. Es müssen erstmal die großen Themen festgelegt werden, mit denen wir in den Wahlkampf gehen wollen. Grundlage dafür ist natürlich unser Wahlprogramm, ein erster Entwurf ist schon fertig. Wenn die Themen stehen, müssen wir sie dann auf die Straße bringen.

Was heißt das konkret?

Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015

Wie auch bei der Bundestagswahl haben wir zwei Ebenen: die Landesebene und die Wahlkreisebene. Es gibt über die Landesliste gewählte Abgeordnete und Wahlkreisabgeordnete. Für Wandsbek sind das bisher Christiane Blömeke, Fachsprecherin für Jugend und Sport, und Olaf Duge, Bau-Fachsprecher. Die Grünen können in jedem der vier Wandsbeker Wahlkreise jeweils einen oder mehrere Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen. In der Bürgerschaft vertritt dann jeder seinen Wahlkreis und landespolitische Aufgaben. Die Kandidaten werden auf den vier Wahlkreis-Mitgliederversammlungen in Wandsbek nominiert. Abstimmen darf dort jeder, der der Bundespartei der Grünen angehört und im jeweiligen Wahlkreis wohnt. Die Landesliste wird auf einer Landesmitgliederversammlung aufgestellt.

Die gesamten Vorbereitungen müssen grob geplant werden. Wollen wir große oder kleine Plakate kleben, wer oder was kommt auf die Plakate, welche Bundespolitikerinnen und Politiker wollen wir über den Bundesverband einladen, welche Veranstaltungen wollen wir wann wo machen? Das muss mit den anderen Bezirken abgestimmt werden – und natürlich mit den vier Kandidatinnen und Kandidaten unserer vier Wahlkreise in Wandsbek. Dann kommt die konkrete Orga: Wieviel Material brauchen wir? Haben wir genug Leute, um die Flyer in die Häuser zu bringen? Wo wollen wir verteilen?

Klingt nach viel Arbeit! Was wünscht du dir zur Unterstützung?

Viele, viele Helfer! Die heiße Phase des Wahlkampfes wird Anfang Januar losgehen – und Winterwahlkampf ist ja nicht so besonders angenehm. Wenn du eine Stunde an der U-Bahn gestanden hast, bist du durchgefroren! Deshalb brauchen wir genug Helfer, die sich abwechseln können. Und es wäre natürlich großartig, wenn Katrin Göring-Eckhardt und Aton Hofreiter nach Hamburg kommen würden.

 

 

Verwandte Artikel

0