Bergstedt

[2018:19] Sonniges Stadtteilfest in Bergstedt

Strahlender Sonnenschein, fröhliche Menschen und ein gut besetzter Stand – also alles im grünen Bereich! Clamor von Trotha machte mit Ulla Martin, Maryam Blumenthal und Sohn Milan die erste Schicht von neun Uhr bis ca. mittags um eins, direkt vor Addas Eiscafé. Milan verteilte gleich in der ersten halben Stunde alle Luftballons und Windmühlen an Kinder, die den Stand besuchten und sich sehr darüber freuten. Die Samentöpfchen, die man sich am Stand selbst aus Altpapier mit Sonnenblumen-, Ringelblumen- und Kapuzinerkresse-Samen basteln konnte, kamen besonders gut an. „Die Menschen nahmen auch gern den Obst-Gemüse- Saisonkalender sowie die Einladung zu unserer Mobilfunk-/WLAN-Veranstaltung am 01.06.18 mit“, erzählt Clamor, Mitglied der Stadtteilgruppe Walddörfer und des Kreisvorstands Wandsbek. „Es war aber vor allem ein Familien- und Straßenfest, mit Flohmarkt, politisch wurde nicht soviel diskutiert. Wir standen wie immer in der ‚Parteienecke‘, direkt neben der CDU und SPD, nur die AfD war ans Ende verbannt worden.“ Es gab Gespräche über Grünflächen und Wohnungsbau, besonders das Bebauen der Kaltluftschneisen, wie zum Beispiel Rehhagen. Mehr Infos >

[2017:20] Bunte Meile in Bergstedt

Wirklich bunt besetzt war die Meile in Bergstedt, es gab Flohmarktstände, Infostände der politisch relevanten Parteien und sozial engagierter Organisationen, z.B. der Freundeskreis Asyl&Wohnen. Am GRÜNEN Stand zeigten Ulla Martin, stellvertretende GRÜNE Bezirks-Fraktionsvorsitzende und Fachsprecherin Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz und  Olli Döscher, Fachsprecher Jugendhilfe sowie Finanzen und Kultur, wie Saatkugeln gerollt werden. Mehr Infos >

[2016:19] Stadtteilfest in Bergstedt

In Bergstedt war wieder was los: Traditionell wird dort am 1. Sonntag im Mai gefeiert. Mit vielen privaten Flohmarktständen, die dem Fest den Namen „Bunte Meile Bergstedt“  gegeben haben. Auch die Grünen hatten dort einen Stand – und der kam besonders gut an. Man konnte dort nämlich Saatkugeln selbermachen. Ausgesät werden dabei heimische Wildpflanzen, die Futterpflanzen für Schmetterlinge, Hummeln, Wildbienen und Vögel sind. „Die Leute waren begeistert und haben unsere Angebote gern angenommen“, sagt Dr. Ulla Martin,  Sprecherin der Grünen im Ausschuss für Umwelt in Wandsbek. Mehr Infos >