[2014:39] Happy Birthday Siegfried Stockhecke

Geburtstagsfeier in der Koralle: Siegfried Stockhecke wird 66 – und alle sind gekommen, um mit ihm zu feiern. Und unsere grüne Bürgerschaftsabgeordnete Christiane Blömeke stimmt das Udo Jürgens Lied an: “Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…“ Mehr Infos >

[2014:38] Die da oben und ich hier unten

katharinaWie funktioniert Politik da oben eigentlich und wie kann ich mich bei den Grünen beteiligen? Der Landesverband der Grünen Hamburg sitzt tatsächlich ziemlich weit oben in der 4.Etage an der Burchardstraße in der Stadtmitte. Aber ist man erstmal angekommen, ist die Stimmung schnell locker, findet Green-Notes-Blogger Rainer Siebern. Mehr Infos >

[2014:38] Grüne Radtour durch die Walddörfer

Volksdorf_Tonradsmoor_9c41c9a270Zu einer politischen Radtour durch die Walddörfer laden die Grünen am Sonntag, den 21. September 2014 ein. Fluglärm, Überschwemmungsgebiete und neue Baugebiete sind die heißen Themen. Hier mischen sich die Grünen ein, um die Natur zu erhalten und den dörflichen Charakter der Walddörfer zu bewahren. Mehr Infos >

[2014:37] Olympia in Hamburg – ja oder nein?

Architekturdarstellung im Auftrag von gmp-architekten Hamburg„Als sportbegeisterte Hamburgerin sehe ich eher die Chancen, die mit einer Olympiabewerbung verbunden sind, als die Risiken“ antwortete die Wandsbeker Bürgerschaftsabgeordnete Christiane Blömeke auf die erste der drei Fragen unserer grünen Vorstands-Bloggerin Christa Möller. Weiter >

[2014:37] Wieder Grünschnack in Wandsbek

HeinrichKuhAn diesem Freitag fand wieder ein entspannter Diskussionsabend des Kreisverbands statt, diesmal über den rot-grünen Koalitionsvertrag in Wandsbek. Der Grünschnack ist eine alte Tradition um sich über aktuelle Themen auszutauschen und einfach mal gemütlich miteinander zu reden, ohne irgendwelche Tagesordnungen und formale Protokolle zu beachten. Linda, Petra und Heinrich haben alles vorbereitet und auch für Essen und Trinken gesorgt und so war auch eine Kuh schnell im Einsatz. Weiter >

[2014:36] Rot-grüner Koalitionsvertrag unterschrieben

KoVer2014Viele grüne Inhalte konnten in dem neuen rot-grünen Koalitionsvertrag umgesetzt werden. Ob ökologische Qualitätskriterien im Wohnungsbau oder der Schutz von Straßen- und Parkbäumen, das in der vergangenen Woche von der Kreismitgliederversammlung der Grünen Wandsbek beschlossene Papier setzt auf 22 Seiten viele grüne Akzente. Dazu gehören auch die Förderung des Radverkehrs und der nachhaltige Einsatz für ein soziales Wandsbek. Der Vertrag kann von der Homepage der Wandsbeker Grünen heruntergeladen werden. Weiter >

[2014:36] Rot-grüne Pressekonferenz zum Koalitionsvertrag

KoVerPKUm elf Uhr ging es los, im Bürgermeisterzimmer des Wandsbeker Rathauses. Am Abend zuvor hatten die grünen Parteimitglieder dem Koalitionsvertrag mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung zugestimmt (O-Ton Harry: “Bei uns wird eben immer lebendig diskutiert!”). Weiter >

[2014:36] Grün schnacken in Wandsbek

Gruenschnack310x130Ab sofort laden die Grünen alle vier Wochen, immer am ersten Freitag im Monat, zu einem lockeren Gesprächsabend ein, zum sogenannten Grünschnack. Beim ersten Grünschnack am Freitag, den 5. September, 19 Uhr, geht es um den gerade unterschriebenen Koalitionsvertrag zwischen Grünen und SPD in Wandsbek. Weiter >

[2014:36] Ärger um Überschwemmungsgebiete in Sasel

ChristianeBernerAuNahezu unbemerkt hat die Behörde für Umwelt und Stadtentwicklung die Anzahl der Überschwemmungsgebiete in Hamburg von sechs auf 17 erhöht. In den Walddörfern geht es um die Flüsse Ammersbek, Lottbek und die Berner Au. Die grüne Bürgerschaftsabgeordnete Christiane Blömeke: „Das hat Konsequenzen für die Anwohner: sie dürfen auf ihren Grundstücken nicht mehr bauen!“ Gravierende Konsequenzen nach dürftiger Information im Internet und im amtlichen Anzeiger: „Wer guckt sich das denn an! Zu Recht fühlen sich die Anwohner hier nicht gehört und schon gar nicht beteiligt. Das ist schon ein seltsames Verständnis von Bürgernähe!“ empört sich die Wandsbeker Abgeordnete. Weiter >

[2014:35] Kreismitgliederversammlung entscheidet Koalition

KMVVor zwei Monaten hat die Mitgliederversammlung der Grünen Wandsbek die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD Wandsbek für die Bezirksversammlung beschlossen. Jetzt ist der Textentwurf für die Mitglieder verfügbar und steht am Dienstag zur Abstimmung in der Kreismitgliederversammlung. Weiter >

[2014:35] Wilhelm Bauch leitet den Bürgerschaftswahlkampf der Wandsbeker Grünen

Wilhelm137x140Wilhelm Bauch ist vom Vorstand der Wandsbeker Grünen zum Wahlkampfleiter für die Bürgerschaftswahl 2015 ernannt worden und hofft auf Unterstützung: „Die heiße Phase des Wahlkampfes wird Anfang Januar losgehen – und Winterwahlkampf ist ja nicht so besonders angenehm. Wenn du eine Stunde an der U-Bahn gestanden hast, bist du durchgefroren! Deshalb brauchen wir genug Helfer, die sich abwechseln können.“ Weiter >

[2014:34] KMV zu Koalition einberufen

Erste Vorstandssitzung nach der Sommerpause: Großes Programm mit 28 Tagesordnungspunkten! Naja, ist ja auch einiges passiert in der Sommerpause. Das Wichtigste: der Koalitionsvertrag ist so gut wie ausgehandelt! Bisher ist alles noch höchst vertraulich, aber am 26. August wird ab 19 Uhr eine Kreismitgliederversammlung stattfinden, um über den Vertrag abzustimmen. Weiter >

[2014:34] SPD und Grüne fordern Versachlichung der Debatte um Flüchtlingsunterbringung in Farmsen

Die steigenden Flüchtlingszahlen sind auch weiterhin eine große Herausforderung für die Stadt Hamburg. Knapp 4.000 Plätze für Öffentlich-Rechtliche-Unterbringung müssen in Hamburg bis zum Jahresende geschaffen werden. Auch Wandsbek als einwohnerstärkster Bezirk wird dabei weiterhin seinen Beitrag leisten müssen. Aktuelle Meldungen hierzu werden allerdings von den beiden Bezirksversammlungs-Fraktionsvorsitzenden Anja Quast (SPD) und Dennis Paustian-Döscher (GRÜNE) zurückgewiesen: „Eine Verdoppelung der Unterbringungsplätze in Farmsen auf 700 Plätze ist weder geplant, noch politisch gewollt.“ Weiter >

[2014:33] Wie geht es weiter mit der Wohldorfer Kornmühle?

Im bloemekechristianelachendjuni2010webApril 2012 erteilte das Bezirksamt Wandsbek die Baugenehmigung für den Umbau der Wohldorfer Kornmühle zur Wohnnutzung. Nun aber ruht der Bau schon seit einigen Monaten. Christiane Blömeke, Wandsbeker Bürgerschaftsabgeordnete der Grünen, hakt nach: „Wir brauchen dringend Auskunft darüber, warum der Umbau der Kornmühle ruht. Ich erwarte, dass sich das Bezirksamt mit dem derzeitigen Baustopp auseinandersetzt. Die Wohldorfer Kornmühle ist schließlich nicht irgendein Haus, sondern ein denkmalgeschütztes historisches Gebäude, das ein Teil des besonderen historischen Gesamtensembles von Wohldorf ist.“ Weiter >

[2014:33] Hamburg essbar machen!

HamburgEssbarDie Grünen wollen das Gärtnern in der Stadt fördern und Hamburg zur „Essbaren Stadt“ machen. Sie haben dazu am Freitag symbolisch Himbeeren und Brombeeren gepflanzt. Die Stadt soll in Zukunft bei Neupflanzungen essbare Arten wie Obstbäume und Beerensträucher bevorzugen und Bürgerinnen und Bürgern dabei unterstützen, Flächen zum Gärtnern zu finden. „So wie in anderen Städten soll es auch bei uns bald heißen: ‚Pflücken erlaubt‘ statt ‚Betreten verboten‘“, sagt Jens Kerstan, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion. „Parks und Grünanlagen sind für alle da. Ob Himbeeren, Minze oder Kürbis – wir wollen, dass die Hamburgerinnen und Hamburger in ihrer Nachbarschaft gärtnern und ernten können.“ – Weiter >