[2018:36] Klimawandel in Volksdorf

Klar, offen für Grün waren die Walddörfer schon immer – aber dieses Stadtteilfest toppte vieles. Erstens spielte das Wetter mit, alle Besucher*innen waren entspannt und blieben gern am Stand der Grünen in der Claus-Ferck-Straße, vor der Ohlendorff’schen Villa, stehen, um sich Flyer und Give-aways anzuschauen oder kamen mit konkreten Fragen. Wir hörten viel Positives: „Gut, dass ihr hier steht, man muss etwas tun!“ zum Beispiel. Zweitens hatten wir richtig coole Sprüche im Angebot auf unseren Einkaufswagenchips, Samentüten und Buttons, rechte Stammtischsprüche auf Bierdeckeln mit Entgegnungen auf der Rückseite und ein tolles Pflanzenquiz mit unterschiedlichen Fragen für Erwachsene und Kinder. Ja, und drittens gab es viele gute Gespräche, Anregungen – manchmal allerdings auch harte Diskussionen. Ein älteres Ehepaar zum Beispiel beklagte die vielen Abzüge von ihrer Rente: „Wir haben gedacht, die Rente würde gut reichen, jetzt bucht die Krankenkasse gleich zweimal ab und wir müssen Steuern zahlen.“ Mehr Infos >

Verwandte Artikel