[2018:06] Grünes Grummeln zur GroKo

Nachdem Jamaika durch den Abgang der FDP nicht realisiert werden konnte, sind jetzt endlich die Verhandlungen zur GroKo abgeschlossen worden. Die grüne Landesvorsitzende Anna Gallina begrüßt „unabhängig davon, wie man die Verhandlungsergebnisse bewertet“ die schwarz-rote Einigung. „Sprachlos“ mache sie allerdings „der Abschied vom nationalen Klimaschutzziel und die ungenutzte Chance in Sachen Kohleausstieg“. Der neue Bundesvorsitzende Robert Habeck: „Das Klimaziel 2020 wird de facto aufgegeben. Ein klar verabredeter Kohleausstieg fehlt.“ „Eine der größten Ungerechtigkeiten ist die versteckte Kinderarmut.“ findet Annalena Baerbock, ebenfalls neugewählte Bundesvorsitzende. Kinderarmut zementiere ganze Lebenswege. Mehr Infos >

Verwandte Artikel