[2018:04] Lärmdämpfung und Seniorenarbeit

Anjes Tjarks, grüner Fraktionsvorsitzender in der Bürgerschaft, hat jetzt über wichtige Projekte informiert. An 40 Hauptverkehrsstraßen, auch bei der Bramfelder Chaussee, wurde bei der Lärmmessung nachts festgestellt, dass der Lärm gesundheitsgefährdend ist. „Im Koalitionsvertrag hatten Jens und Martin durchgesetzt, dass davon zehn Straßenabschnitte auch tatsächlich nachts Tempo 30 bekommen. Das ist eine Frage der Lebensqualität, aber auch der sozialen Gerechtigkeit und wurde jetzt auf sechs Abschnitten ausgeführt.“ Gut für die Lärmgeplagten, denn die Verkehrsberuhigung hört sich so an, als sei die Verkehrsmenge halbiert worden. Auch für Alte gibt’s erfreuliches: „Wir planen, den Hamburger Hausbesuch für Seniorinnen und Senioren ab 2018 als neues präventives, aufsuchendes, freiwilliges Angebot zunächst in den Bezirken Eimsbüttel und Harburg modellhaft einzuführen.“ Mehr Infos >

Verwandte Artikel