[2017:49] NABU startet Volksinitiative

Der NABU Hamburg hat jetzt seine Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“ gestartet. Bis Ende Mai hat der Naturschutzbund jetzt Zeit, die erforderlichen zehntausend Unterschriften zu sammeln. Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg: „Es ist an der Zeit, den fortschreitenden Grünverlust in unserer Stadt nicht nur zu beklagen. Mit der Volksinitiative schlagen wir einen Weg ein, mit dem wir dem ungebremsten Flächenverbrauch eine deutliche Grenze setzen wollen.“ Dieses Ziel wird auch von den GRÜNEN geteilt. „Auch für uns ist klar, dass Grünflächen gerade in einer verdichteten Stadt besonders wichtig sind: für Luft und Klima und zur Erholung“ sagt die Landesvorsitzende der GRÜNEN Anna Gallina. „Es ist völlig klar, dass in einer Großstadt mit Wohnungsnot nicht jede Grünfläche erhalten bleiben kann, aber es kann auch nicht sein, dass mit dem Argument des Wohnungsbaus das Grün in der Stadt immer weniger wird.  Die Volksinitiative nimmt das auf und gibt der notwendigen Debatte, wie wir zukünftig in dieser Stadt leben wollen, neuen Schwung. Das ist gut so.“ Mehr Infos >

Verwandte Artikel